www.faroe-islands.de
Das Forum für Freunde der Färöer-Inseln
Von
Es ist Sonntag, der 25. August 2019 9.29 Uhr     (64.76 % von 2019)

Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht Diskussionsforum Färöer
Der deutschsprachige Treffpunkt für Freunde der Färöer-Inseln
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Europapokal 2014/15

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Sport
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Matthias2



Anmeldedatum: 23.08.2005
Beiträge: 669
Wohnort: Leichlingen

BeitragVerfasst am: 02.07.2014 11:42    Titel: Europapokal 2014/15 Antworten mit Zitat

Heute startet für die färöischen Vereine erneut das Abenteuer Europapokal. Den Auftakt macht der färöische Meister des Jahres 2013, HB Tórshavn. Die Hauptstädter werden mit ihrem Auftritt bei Lincoln Red Imps Teil eines historischen Ereignisses sein: Zum ersten Mal nehmen in dieser Saison Mannschaften aus Gibraltar am Europapokal Teil - das heutige Duell (Anstoß: 20h) ist also das erste Europapokalspiel überhaupt einer Mannschaft aus Gibraltar! Lincoln hat zwar die letzten 12 Meisterschaften gewonnen, wir erinnern uns aber auch mit Freude an den 4:1-Sieg der färöischen Nationalmannschaft im März diesen Jahres (bei dem 7 Spieler aus der Startaufstellung Gibraltars heute bei Lincoln spielen). Das Niveau der Gibraltarer war sehr überschaubar, weshalb man durchaus auf ein Weiterkommen der Färinger hoffen darf. In der nächsten Runde wartet übrigens der serbische Meister Partizan Belgrad.

In der Europa League-Qualifikation starten 3 färöische Mannschaften: Vizemeister ÍF Fuglafjørður trifft auf den finnischen Vertreter MyPa Kouvola, Pokalsieger Víkingur bekommt es mit FC Daugava aus Lettland zu tun und B36 Tórshavn duelliert sich mit Linfield FC aus Nordirland. Dabei haben die Schwarz-Weißen noch eine Rechnung offen: In der Champions League Qualifikation scheiterte B36 nach 2 torlosen Unentschieden unglücklich im Elfmeterschießen gegen Linfield. Diesmal soll es natürlich klappen mit dem Weiterkommen!


Alle Spiele mit färöischer Beteiligung noch einmal in der Übersicht:

Champions League:
2.7.14, 20h: Lincoln Red Imps (Gibraltar) - HB Tórshavn
8.7.14, 21h: HB - Lincoln
(Sieger trifft auf Partizan Belgrad, Serbien)

Europa League:
3.7.14, 17.30h: MyPa Kouvola (Finnland) - ÍF Fuglafjørður
10.7.14, 20h: ÍF - MyPa
(Sieger trifft auf Dinamo Minsk, Weißrussland)

3.7.14, 20h: Víkingur - FC Daugava (Lettland)
10.7.14: FC Daugava - Víkingur
(Sieger trifft auf den Gewinner des Duells Tartu Santos (Estland) gegen Tromsø IL (Norwegen))

3.7.14, 20h: B36 Tórshavn - Linfield FC (Nordirland)
8.7.14: Linfield FC - B36
(Sieger trifft auf AIK Solna, Schweden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Markus Bodensee



Anmeldedatum: 13.07.2013
Beiträge: 37
Wohnort: am schönen Bodensee

BeitragVerfasst am: 02.07.2014 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Very Happy Mist, jetzt warst du schneller.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Matthias2



Anmeldedatum: 23.08.2005
Beiträge: 669
Wohnort: Leichlingen

BeitragVerfasst am: 04.07.2014 10:35    Titel: Ergebnisse Hinspiele Antworten mit Zitat

Die färöischen Mannschaften haben sich in den Hinspielen des Europapokals teuer verkauft und ordentliche Ergebnisse erzielt.

In der Champions League-Qualifikation kam HB Tórshavn immerhin noch zu einem 1:1-Unentschieden, nachdem Joseph Chipolina die Hausherren nach 18. Minuten per Elfmeter in Führung gebracht hatte - ein historischer Treffer, denn es war der erste Europapokaltreffer in der Fußballgeschichte Gibraltars! Nach rund 30 Minuten hatte HB seine größte Chance in der ersten Hälfte, als Fróði Benjaminsen mit seinem Schuss nur das Aluminium und nicht ins Tor traf.
Nach der Pause hatte HB zwar mehr Ballbesitz, konnte sich daraus aber nur wenige Chancen erarbeiten. In der 71. Minute konnte immerhin Levi Hanssen mit seinem mittlerweile 4. Treffer in einem CL-Qualifikationsspiel noch den Ausgleich erzielen. Hier das Video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=CcEnWCn_eb0&index=8&list=UU7XYrYOh_1t5IvhwULH-5SQ (erstaunlicherweise lässt der Jubel der färöischen Betreuer und Fans einige Sekunden auf sich warten; vielleicht dachten sie, dass der Ball ans Außennetz gegangen war...). HB konnte zwar nicht den erhofften Sieg erreichen, hat aber aufgrund des Auswärtstores die bessere Ausgangslage für das Rückspiel am kommenden Dienstag.


In der Europa League-Qualifikation stand zunächst das Auswärtsspiel von ÍF Fuglafjørður bei MyPa Kouvola in Finnland auf dem Programm. Lange Zeit konnten die Färinger das 0:0 halten, in der 76. gingen dann aber doch die favorisierten Finnen durch Denis Abdulahi mit 1:0 in Führung, was gleichzeitig den Endstand bedeutete. Vom Ergebnis her hat ÍF noch alle Chancen auf ein Weiterkommen, die bisherige Heimbilanz im Europapokal gibt aber wenig Anlass zur Hoffnung (0:2 gegen Linfield und 1:3 gegen KR Reykjavík).

Am Abend wollte B36 Tórshavn gegen Linfield FC aus Nordirland Revanche nehmen für das unglückliche Ausscheiden in der CL-Qualifikation vor 2 Jahren. Das Spiel begann mit jeweils 1 frühen Tor für jede Mannschaft, die aber beide aberkannt wurden - das für B36 wohl zu Unrecht. Nach 38 Minuten gingen die Gäste durch einen Fernschuss von Jamie Mulgrew in Führung. Nach der Pause gestaltete sich das Spiel weiterhin ausgeglichen, Torchancen waren aber rar. Immerhin konnte Adeshina Lawal nach 72 Minuten zum Ausgleich für B36 einköpfen. Mit diesem Ergebnis hätte B36 sicherlich leben können, doch kurz vor Abpfiff gelang den Nordiren noch der 2:1-Siegtreffer. Damit müsste B36 nun mindestens 2 Treffer auf gegnerischem Platz erzielen...

Für den diesjährigen Europapokal-Höhepunkt sorgte dieses Mal Víkingur, das den lettischen Vertreter FC Daugava in Toftir begrüßte. Torjäger Finnur Justinussen besorgte nach 23 Minuten die Führung für Víkingur, die durch Erik Kokins nach 56 Minuten egalisiert wurde. Doch schon 3 Minuten später schlugen die Wikinger durch Andreas Lava Olsen zurück und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit. Damit hat Víkingur nun beste Chancen, im 2. Jahr nacheinander die 1. Runde im Europapokal zu überstehen, nachdem sie im letzten Jahr sensationell Inter Turku ausgeschaltet hatten. Für Víkingur war es immerhin der 2. Sieg im 7. Europapokalspiel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Matthias2



Anmeldedatum: 23.08.2005
Beiträge: 669
Wohnort: Leichlingen

BeitragVerfasst am: 09.07.2014 09:45    Titel: HB mit Kantersieg - B36 scheitert knapp Antworten mit Zitat

Im Schatten des WM-Halbfinales kämpften gestern 2 der 4 färöischen Europapokal-Teilnehmer um das Erreichen der 2. Qualifikationsrunde.

Zunächst empfing HB Tórshavn im Champions League-Rückspiel den Meister aus Gibraltar, Lincoln Red Imps. In der 1. Halbzeit wurden die Färinger ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht und schossen durch Tore von Levi Hanssen, Tróndur Jensen und Jóan Símun Edmundsson einen vermeintlich beruhigenden 3:0-Vorsprung heraus. Doch nach der Pause kamen die Europapokal-Neulinge noch einmal auf und verkürzten auf 2:3. 1 Tor fehlte den Gibraltarern nun nur noch, und sie hätten in der 2. Runde gestanden. Doch die Färinger schlugen zurück und sicherten sich durch 2 weitere Treffer von Levi Hanssen und Fróði Benjaminsen einen letztendlich deutlichen 5:2-Sieg. Die Tore gibt es hier zu bewundern: http://www.youtube.com/watch?v=22alGGC0T84

Für HB war es der erste Triumph seit dem sensationellen 1:0 gegen Salzburg 2010 und das erste Mal, dass den Rot-Schwarzen mehr als 3 Treffer in einem Europapokalspiel gelangen. Ein färöischer Rekord war es aber dennoch nicht: Letztes Jahr gewann EB/Streymur mit 5:1 gegen FC Lusitanos. Auch damals war übrigens Levi Hanssen doppelter Torschütze. Der neuseeländische Färinger hat sich mittlerweile deutlich an die Ewige Torjägerliste gesetzt, was Tore für färöische Vereine im Europapokal angeht. Hier die Top 5:

8 Tore:
Levi Hanssen (5 EB/Streymur / 3 HB) (darunter 3 Doppelpacks)

5 Tore:
- Olgar Danielsen (KÍ) (darunter 1 Dreierpack)
- Bergur Midjord (B36)

4 Tore:
- Allan Mørkøre (2 KÍ / 2 B36)
- Súni Fríði Barbá (2 HB / 2 B68)

5 Spieler erzielten jeweils 3 Tore. Insgesamt erzielten 61 Spieler 103 färöische Europapokaltore, dazu kommen noch 2 Eigentore.


Am Abend trat schließlich noch B36 Tórshavn zum Rückspiel bei Linfield FC in Nordirland an und musste eine 1:2-Niederlage aufholen. Carvill brachte die Nordiren bereits nach 17 Minuten in Führung, nach der Pause konnte Adeshina Lawal per Elfmeter ausgleichen. Zu mehr reichte es leider nicht für den aktuellen Tabellenführer auf den Färöern, so dass Linfield in die 2. Runde einzieht. Damit endeten 3 der insgesamt 4 Vergleiche zwischen B36 und Linfield unentschieden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Matthias2



Anmeldedatum: 23.08.2005
Beiträge: 669
Wohnort: Leichlingen

BeitragVerfasst am: 10.07.2014 18:00    Titel: Auch Víkingur in 2. Runde Antworten mit Zitat

Soeben zog nach HB Tórshavn in der Champions League auch Víkingur in die 2. Runde der Europa League ein. In einem ausgeglichenen Spiel gingen die Gastgeber nach 60 Minuten in Führung und sahen lange Zeit wie der Sieger aus. Doch Víkingur kam immer wieder vors lettische Tor, und in der 88. Minute war es schließlich der eingewechselte Andreas Lava Olsen, der mit einem satten Rechtsschuss noch ausglich! Daugava setzte die Färinger anschließend noch einmal unter Druck, doch zunächst rettete Torwart Geza Turi mit einer Wahnsinnsparade, nach der darauf folgenden Ecke klärte ein Färinger mit Kopf auf der Linie. Die 4 Minuten Nachspielzeit brachte Víkingur anschließend auch noch gut über die Bühne und ist nun dank des 2:1-Hinspielssiegs und des 1:1-Unentschiedens im Rückspiel wie auch schon in der Vorsaison eine Runde weitergekommen!

In der nächsten Runde wartet nun der norwegische Zweitligist Tromsø IL. Obwohl der Verein aus dem hohen Norden im letzten Jahr abgestiegen ist, qualifizierte er sich über die Fair Play-Wertung für die Europa League. Schon vor dem heutigen Rückspiel gegen Tartu Santos aus Estland stehen die Rot-Weißen dank des 7:0-Hinspielsiegs in Estland praktisch schon in der nächsten Runde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Matthias2



Anmeldedatum: 23.08.2005
Beiträge: 669
Wohnort: Leichlingen

BeitragVerfasst am: 10.07.2014 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Neben B36 Tórshavn ist auch ÍF Fuglafjørður aus der Europa League ausgeschieden. Nach der 0:1-Niederlage in Finnland reichte das 0:0-Unentschieden im Rückspiel gegen MyPa Kouvola nicht aus, um die 2. Runde zu erreichen. Nach bisher 5 Niederlagen in 5 Europapokalspielen bedeutete das Ergebnis aber immerhin den ersten Punktgewinn überhaupt für ÍF auf europäischem Parkett - das sollte auf jeden Fall ein Trost sein.

Überhaupt schnitten die färöischen Vereine in dieser Europapokalsaison so gut ab wie schon lange nicht mehr: In 8 Spielen gab es 2 Siege, 4 Unentschieden und 2 knappe Niederlagen bei einem positiven Torverhältnis von 11:9. Das reicht schon jetzt für das beste Ergebnis in der UEFA 5-Jahreswertung in den letzten 5 Jahren und zeigt einmal mehr, dass auch der färöische Vereinsfußball mit anderen, deutlich größeren Nationen wie Lettland oder Nordirland an guten Tagen mithalten kann! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Matthias2



Anmeldedatum: 23.08.2005
Beiträge: 669
Wohnort: Leichlingen

BeitragVerfasst am: 24.07.2014 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist phantastisch, was die Jungs geschafft haben - einfach unglaublich, ich freue mich riesig! Nachdem ich einige Ausschnitte aus dem Hinspiel gesehen hatte, war ich mir sicher, dass Víkingur das packen kann, und nun hat es sogar zu einem Sieg gereicht!

Das 2:1 bei Tromsø IL war erst der 3. Auswärtssieg einer färöischen Mannschaft überhaupt im 96. Auswärtsspiel. Und jedes Mal, wenn es einen Auswärtssieg gab, kam die färöische Mannschaft auch weiter (2006 B36 Tórshavn gegen Birkirkara aus Malta und auch schon letztes Jahr Víkingur gegen Turku).

Víkingur ist nun seit 4 Europapokalspielen in Folge ungeschlagen, auch das hat noch keine färöische Mannschaft geschafft. B36 kam saisonübergreifend 2005 und 2006 auf 3 ungeschlagene Spiele (2x Unentschieden und der angesproche Sieg in Malta), genauso wie EB/Streymur 2011 und 2012.

In der 3. Runde geht es dann höchstwahrscheinlich nach Kroatien zu HNK Rijeka. Die Kroatien haben das Hinspiel 2:0 gewonnen und führen nun mit dem gleichen Ergebnis im Rückspiel. Schade, dass kein prominenterer Gegner wartet, schließlich sind in dieser Runde auch solche Kaliber wie Olympique Lyon, Real Sociedad, Hull City, Torino FC oder auch der FSV Mainz vertreten. Das dürfte die Freude bei den Spielern und Verantwortlichen von Víkingur aber kaum schmählern... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Markus Bodensee



Anmeldedatum: 13.07.2013
Beiträge: 37
Wohnort: am schönen Bodensee

BeitragVerfasst am: 24.07.2014 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, die Sensation ist perfekt. Wer hätte das gedacht! Wirklich unglaublich was die Wikinger da geleistet haben. Víkingur Gøta steht in der 3. Qualifikationsrunde zur Europa League.

Nach dem 0:0 im Hinspiel, was nen recht ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten war, hab ich schon etwas angefangen zu träumen, aber das war ja wirklich alles andere als zu erwarten.

Zum Spiel: Tromsø musste Ende der ersten Halbzeit einen herben Rückschlag verkraften, als Jonas Johansen in der 42. Minute die rote Karte sah und die komplette zweite Halbzeit somit in Unterzahl spielen musste. Trotzdem gelang ihnen durch Simen Wangberg in der 52. Minute der Führungstreffer; glücklich angeschossen und unhaltbar abgefälscht nach Ecke und Schuss aus 16 Metern. Aber Víkingur kam zurück, und wie! Zwei wunderbare Tore von Bardur Hansen (60.) und Hallur Hansson (77.), die beide an der Strafraumgrenze (plusminus) abzogen haben.

Die Tore gibt es hier zu sehn: Tromsø 1:2 Víkingur

In der nächsten Runde geht es gegen HNK Rijeka. Ich erinnere mich schmerzhaft daran, wie die letztes Jahr den VfB Stuttgart in den Play-Offs rausgeschmissen haben. Mal sehn wie sich Víkingur schlägt, aber egal wie, die Europapokalsaison ist schon jetzt einfach nur grandios.


Nicht ganz so erfreulich lief es für HB Tórshavn in der zweiten Runde der CL-Quali gegen Partizan Belgrad.

Nach der 3:0-Hinspielniederlage ging es im Rückspiel eigentlich nur noch darum Schadensbegrenzung zu betreiben und Erfahrung zu sammeln und mitzunehmen. Durch Bartal Wardum (35.) gelang dann aber sogar die Führung, die mit in die Halbzeit genommen wurde. HB konnte in der zweiten Halbzeit dann aber den anrennenden Serben nicht mehr so viel entgegensetzen und doch keine Punkte mitnehmen. Partizan war taktisch dann doch eine Nummer zu groß. Das soll aber nicht über das bisher erreichte und den Sieg über Lincoln Red Imps hinwegtäuschen.

Die Tore vom Hinspiel: Partizan - HB und Rückspiel: HB - Partizan

Ach ja, habe übrigens eine Streamingseite entdeckt, auf der ich auch das Spiel HB - Partizan verfolgen konnte. Leider wars etwas zu kurzfristig ums noch hier im Forum zu posten.
--> fullsportlive.org
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jonakahn



Anmeldedatum: 17.12.2005
Beiträge: 246
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 30.07.2014 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Morgen um 20 Uhr steigt das Hinspiel, ehe eine Woche später um 21:15 in Rijeka angepfiffen wird. Man darf gespannt sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Markus Bodensee



Anmeldedatum: 13.07.2013
Beiträge: 37
Wohnort: am schönen Bodensee

BeitragVerfasst am: 01.08.2014 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Die Dritte Qualifikationsrunde der UEFA Europa League. Hier die Daten zum gestrigen Spiel:

31. Juli - Tórsvøllur Stadium, Tórshavn:

Víkingur - HNK Rijeka 1-5 (1-2)
0-1 14' Marko Leskovic
1-1 35' Hallur Hansson
1-2 45' Adis Jahovic
1-3 52' Adis Jahovic
1-4 76' Zoran Kvrzic
1-5 81' Andrej Kramaric (Elfmeter)

Das Tor von Víkingur zum zwischenzeitlichen Ausgleich machte Hallur Hansson per Kopf nach einem Eckball. Ticker

Hier die Tore und das komplette Spiel.

Nachtrag zu Streams: FSF Varpið stellt zumindest für Heimspiele einen Livestream auf Youtube zur Verfügung. Leider kann dieser nicht in Deutschland geschaut werden. Wollte es eigentlich mal über eine VPN-Verbindung probieren, aber bin dann leider nicht dazu gekommen. Für die EL hab ich leider bisher keine andere Möglichkeit gefunden. Für die CL hatte ich letztes mal trotzdem nen Stream gefunden (siehe oben).
FSF Varpið stellt zudem eine komplette Aufzeichnung der Spiele online und Zusammenfassungen der Tore sind auch gut erhältlich.

Ach ja, was ich jedes mal wieder toll finde sind neue Bilder vom Stadion. Die neue Südtribühne nimmt langsam Form an Smile

Wie läuft es eigentlich generell mit der Renovierung? Bin des Färöischen nicht so mächtig, es soll ja alles noch überdacht werden etc. Gibts dafür nen konkreteren Zeitplan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Sport Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de