www.faroe-islands.de
Das Forum für Freunde der Färöer-Inseln
Erik
Es ist Mittwoch, der 19. September 2018 19.10 Uhr     (71.72 % von 2018)

Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht Diskussionsforum Färöer
Der deutschsprachige Treffpunkt für Freunde der Färöer-Inseln
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Tunnel - Durchfahrt mit Fahrrad

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Reisen und Verkehrsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Uwe



Anmeldedatum: 07.09.2005
Beiträge: 127
Wohnort: Bodelshausen (bei Tübingen)

BeitragVerfasst am: 31.01.2018 08:30    Titel: Tunnel - Durchfahrt mit Fahrrad Antworten mit Zitat

Hallo liebe Forengemeinde,

für einen Bekannten aus einem Radforum, der sich hier leider im Moment nicht anmelden kann, habe ich zwei Fragen zur Durchfahrt mit dem Fahrrad durch die Tunnels:

1. Dieses Jahr habe ich eine Woche Färöer geplant, vom 11.06. bis 17.06.
Eine Sache bereitet mir allerdings Kopfzerbrechen. Ich finde im Netz leider keine oder nur wenige und widersprüchliche Angaben, welche Tunnel durchfahren werden können. Das fängt an mit "bin ich durchgefahren" über "nicht empfehlenswert" bis "generell verboten".
Wer war schon mal da und kann hundertprozentige Angaben machen?

2. Zweites Problem: Ich habe ja viele alternative Fähren gefunden, um Tunnel zu vermeiden. Aber nach Vagar wurde der Fährbetrieb eingestellt, als der Vagartunnel eröffnet wurde. Also wie komme ich nun mit dem Rad auf die Insel?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

Hilsen
Uwe
_________________
Tommorow's not promised - and the past is over (Dru Joyce II)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ran



Anmeldedatum: 14.05.2014
Beiträge: 150
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 01.02.2018 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Durch die Unterseetunnel würde ich nicht mit dem Rad fahren. Das wäre mir zu lang und zu abgasreich. Kann mir auch nicht vorstellen, dass das erlaubt ist. Vermutlich kann man dann nur trampen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne



Anmeldedatum: 08.01.2007
Beiträge: 600
Wohnort: Hirstein

BeitragVerfasst am: 01.02.2018 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich GLAUBE, dass es zumindest bei den unbelüfteten Tunneln verboten ist. Kontrollieren wird das aber eher keiner. Allerdings sind die Dinger wie gesagt unbelüftet und je nachdem, wie die Wetterlage ist (wie der Wind durch den Tunnel weht) und wieviele Autos da schon durchgefahren sind, ist eine Durchfahrt mit dem Fahrrad lebensgefährlich. Zum einen wegen der Abgase (Stichwort: Kohlenmonoxidvergiftung), zum anderen, weil die Dinger echt duster sind und kein Autofahrer mit einem Radfahrer rechnet und er auch nicht überholen kann. Würde ich ganz ehrlich lassen.

Unbelüftete Tunnel sind (meines Wissens) von Norden nach Süden:

Hvannasundstunnil
Árdnarfjardartunnil
Kunoyartunnil
alle Tunnel auf Kalsoy
Vidareidistunnil weiß ich nicht, da ich den noch nicht gefahren bin, ich denke aber, dass der auch unbelüftet ist (kann man aber auch leicht über die alte Küstenstraße umfahren)
Gásadalstunnilin

Die Tunnel auf Suduroy kenne ich nicht, ich meine aber, die sind auch alle unbelüftet.

Belüftete Tunnel sind:
Leirvíkartunnil
die beiden Unterseetunnil
Nordskálatunnil
Leynartunnil (kann man sehr leicht über die alte Straße am See entlang umfahren)
Kollafjardartunnil (kann man über die alte Straße über die Berge umfahren)
Die kann man meiner Meinung nach mit dem Fahrrad durchfahren. Bei den beiden Unterseetunneln hätte ich grundsätzlich auch Bedenken, habe aber letztens ein YouTube-Video gesehen, wo eine (färöische) Wandergruppe da durch ist, ich denke also, es geht.

Welche alternativen Fähren will dein Freund denn gefunden haben? Ich wüßte von keiner Fähre, mit der ich einen Tunnel vermeiden kann.

Für die unebelüfteten Tunnel bleibt eigentlich nur die Möglichkeit, vor dem Tunnel jemanden anzuhalten, der einen samt Fahrrad dann mitnimmt. Ich würde es ganz ehrlich nicht machen, das ist zu gefährlich. Die kürzeren vielleicht noch, aber dazu raten würde ich niemandem. Wer das macht, macht das auf eigene Gefahr. Wie gesagt, es kann lebensgefährlich sein!

Hier auch nochmal die aktuelle Tunnelkarte:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/51/Map_of_the_tunnels_of_the_Faroe_Islands.png
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 1515
Wohnort: Bunde (Ostfriesland)

BeitragVerfasst am: 02.02.2018 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Uwe,

ich kann Anne nur zustimmen. Nach inzwischen sieben Färöerreisen bin ich durch sämtliche Tunnel mehrmals gefahren. Es ist nicht ausdrücklich verboten, zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Tunnel zu durchqueren, ich würde es aus Gründen der Gesundheit und der Verkehrssicherheit nicht wagen, durch die meisten Tunnel zu fahren.

Zudem sollte man sich bewusst machen, das die Färinger nicht an Fahrradfahrer gewöhnt sind und auch nicht auf Fahrradfahrer eingestellt sind, schon gar nicht in den Tunneln.


Einige Tunnel können, wie Anne schon schrieb, durch die alten Bergstraßen umgangen werden. Das sind:

Suðuroy
- Sumbatunnel
- Hovstunnel

Streymoy
- Kollafjarðartunnel
- Leynartunnel

Eysturoy
- Norðskálatunnel
- Leirvíkstunnel

Nordinseln
- Viðareiðistunnel


Das Umfahren über die alten Bergstraßen, die zum Teil sehr steil und eng sind, macht sehr gute Bremsen unbedingt erforderlich. Außerdem sollte man auf den Bergstrecken jederzeit auf dichten Nebel und starken Wind vorbereitet sein.


Aufgrund des geringen Verkehrs kann man es wagen, auch ohne größere Gefahr, durch folgende Tunnel mit dem Fahrrad zu fahren (Voraussetzung ist eine sehr gute Beleuchtung nach vorne und nach hinten!):

- Kunoytunnel (Nordinseln)
- Gásadalstunnel (Vágar)

Diese sind im Verhältnis zu den alten einspurigen Tunnel relativ breit, wenn auch trotzdem einspurig. Durch beide Tunnel kann man nach einer Bergwanderung auch problemlos zum Ausgangspunkt zurückwandern.


Nordinseltunnel und Vágartunnel

Die Unterseetunnel kann man zwar durchqueren, diese sind hell erleuchtet und breit genug und auch ist die Belüftung hier recht gut. Dennoch sammeln sich die Abgase, es ist und bleibt ein Tunnel. Ich würde davon abraten und empfehle, die Unterseetunnel mit dem Bus oder per Anhalter zu durchqueren.

Nicht zu unterschätzen ist zudem das Gefälle in den Unterseetunneln. Der Vágartunnel hat zu beiden Seiten ein durchschnittliches Gefälle von 6,9%, der Nordinseltunnel hat zu beiden Seiten ein Gefälle von durchschnittlich 5,9%. Während der Vágartunnel noch auf rund 105 m u. NN runtergeht (die See ist an der tiefsten Stelle über dem Tunnel 60 m tief), geht es im Nordinseltunnel sogar auf 150 m u. NN runter (die See ist an der tiefsten Stelle über dem Tunnel 103 m tief).


Die einspurigen und unbelüfteten Tunnel auf den Nordinseln (Hvannasundstunnel und Árnafjarðartunnel) würde ich nicht mit dem Fahrrad durchfahren. Diese sind sehr eng, unbeleuchtet und unbelüftet und zu den Stoßzeiten hochfrequentiert. Ein Überholmanöver ist hier nicht möglich. Der neue Viðareiðistunnel ist zwar breit und gut beleuchtet, aber hier empfehle ich die alte Küstenstraße zu nehmen.

Ebenso rate ich davon ab, den Hvalbatunnel und Sandvíktunnel auf Suðuroy zu durchfahren. Auch diese sind extrem eng, unbeleuchtet und unbelüftet.

Mit Fähren kann man heutzutage keinen Tunnel mehr umgehen. Wo ein Tunnel hinführt, fährt keine Fähre mehr hin.
_________________
Leben heißt, mehr Träume in seiner Seele zu haben, als die Realität zerstören kann.

Leef nu, niet later!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne



Anmeldedatum: 08.01.2007
Beiträge: 600
Wohnort: Hirstein

BeitragVerfasst am: 02.02.2018 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke auch, die Tunnel auf Kalsoy kann man durchfahren, wenn man azyklisch fährt. Wenn die Fähre ankommt, fahren alle, die ankommen, von dort weg, bzw. dorthin. Ansonsten ist da fast gar kein Verkehr. Wobei ich dann auch nicht gerade nach 10 Autos durch einen der Tunnel fahren würde. Aber wie gesagt, auf eigene Gefahr!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Floex



Anmeldedatum: 04.02.2018
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 06.02.2018 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Liebe Färöer-Fans!

Also ich bin der Bekannte von Uwe und bin nun auch angemeldet hier im Forum. Schon mal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

An Anne: Ich hatte eine Fähre gefunden, die von Leirvik nach Klaksvik fährt, aber du hast recht! Auch diese wurde eingestellt.

Mir ist es in erster Linie wichtig, eine Alternative für die Unterseetunnel zu finden, denn Vagar + Mykines und die Nordinseln möchte ich nicht auslassen. Auch möchte ich gern mit dem Rad dort hin (außer Mykines natürlich), sonst könnte ich ja mit dem Auto dort hin reisen. Laughing

Sonst gibt es ja genügend Straßen, um kleine Tunnel zu umgehen.

Habt schon mal vielen Dank! Wink

LG Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
u.k.



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 1441
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06.02.2018 14:07    Titel: Fahrradtransport mit dem Bus Antworten mit Zitat

www.ssl.fo/en/customer-service/rules-and-regulations-for-passengers

Bicycles
If there is room in the bus passengers may bring bicycles on the bus for a bicycle fare

1997 soll das 30 DKK gekostet haben:

www.ijon.de/foroyar/praktisch.html

Verkehr auf den Färöern

Fahrrad

Die größeren Busse nehmen Fahrräder mit, sofern der Platz es zulässt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 1515
Wohnort: Bunde (Ostfriesland)

BeitragVerfasst am: 07.02.2018 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Auf der Webseite von Strandfaraskip Landsins kann ich keine Preisangaben zum Transport von Fahrrädern finden. Aber das kann ja so teuer nicht sein - und das wird sicherlich mehrmals im Sommer vorkommen, dass jemand sein Fahrrad zur Passage der Unterseetunnel mitnehmen möchte.
_________________
Leben heißt, mehr Träume in seiner Seele zu haben, als die Realität zerstören kann.

Leef nu, niet later!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne



Anmeldedatum: 08.01.2007
Beiträge: 600
Wohnort: Hirstein

BeitragVerfasst am: 02.03.2018 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

So, also ich hab' jetzt auch mal auf der Seite von Strandfaraskip Landsins rumgewühlt. Lustigerweise steht da nur in der Englischen Version was über Fahrräder, in der Färöischen werden die überhaupt nicht erwähnt. Sind wohl nur bekloppte Touristen, die dieses Problem haben. Wink

Wie auch immer. Ich hab' jetzt mal bei meinen färöischen Bekannten rumgefragt, aber die sind auch nicht wirklich schlauer. Sie meinten, man soll einfach bei Strandfaraskip landsins anrufen: 00 298 343030

Alternativ kann man vielleicht auch einfach einen Busfahrer fragen. Fällt mir jetzt hinterher so ein. Wenn ich im März dran denke, kann ich das ja machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Reisen und Verkehrsmittel Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de