www.faroe-islands.de
Das Forum für Freunde der Färöer-Inseln
Von
Es ist Mittwoch, der 24. April 2019 4.08 Uhr     (31.00 % von 2019)

Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht Diskussionsforum Färöer
Der deutschsprachige Treffpunkt für Freunde der Färöer-Inseln
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neuer "Safe Travel" Flyer

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Touren und Unterkünfte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Julian Thomsen



Anmeldedatum: 13.05.2018
Beiträge: 17
Wohnort: Kelheim

BeitragVerfasst am: 05.02.2019 21:01    Titel: Neuer "Safe Travel" Flyer Antworten mit Zitat

Um die Sicherheit für Urlauber zu erhöhen (und die Kommunalkassen zu schonen), haben Visit Faroe Islands, die färöische Polizei sowie der Landesverband der Lebensretter einen gemeinsamen Flyer entwickelt, der ab sofort an vielen Orten der Färöer ausliegen soll. Die Sosialurin schreibt in ihrer Kurzmitteilung vom 04.02.2019 (färöischer Artikel, zu finden unter http://www.in.fo/news-detail/nyggjur-faldari-skal-kunna-ferdafolk-um-trygd-i-fjoellunum/):

Ein neuer Flyer soll Reisende über die Sicherheit in den Bergen informieren

Ein Sicherheits-Flyer mit Informationen, wie man sich in der färöischen Natur zu verhalten hat, ist heute herausgegeben worden. Herausgeber des Flyers sind Visit Faroe Islands, die färöische Polizei sowie der Landesverband der Lebensretter.

Der Sicherheits-Flyer, der den Namen "Safe Travel" trägt, wird in Mietwägen, in Touristeninformationen, in Gästeunterkünften, in Reisebüros, im Internet und anderen von Touristen frequentierten Orten aufzufinden sein.

Den Flyer ausfüllen

Es gibt Beispiele, dass die Suche nach Reisenden in Gang gesetzt wurde, welche lange ihre Autos zurückgelassen und so Besorgnis innerhalb der Bevölkerung ausgelöst haben. Um solche unnötigen Suchaktionen zu unterbinden, werden Reisende gebeten, die Rückseite des Flyers auszufüllen, bevor Sie eine Wanderung in der Außenmark antreten. Hierbei sollen sie ihren Namen, Telefonnummer, Zielort und erwarteten Rückkehrzeitpunkt notieren. Der Flyer soll dann später hinter der Windschutzscheibe im Auto platziert werden, sodass andere die Angaben lesen können, bzw. soll der Flyer in der Gästeunterkunft abgegeben werden, in der der Betroffene haust. Auf diese Art und Weise kann die Tour nachvollzogen und Betroffene lokalisiert werden, falls Bedarf besteht.

Der Flyer gibt gute Ratschläge, wie sich Reisende vorbereiten sollten, bevor sie in die Außenmark gehen. Unter anderem wird über die richtige Bekleidung informiert, dass man vor Reiseantritt die Wetterbedingungen zu prüfen und die Natur und Fauna zu respektieren hat.

Die Sicherheit von Reisenden ist von größter Bedeutung und etwas, dass Visit Faroe Islands, die färöische Polizei sowie der Landesverband der Lebensretter sehr ernst nehmen.

"Die meisten Reisenden, die auf die Färöer kommen, verhalten sich in den Bergen richtig, aber wir hoffen, dass alle Reisenden den Flyer an sich nehmen und den guten Ratschlägen, die er enthält, Folge leisten", sagt Jóhan Pauli Helgason, Leiter der Entwicklungsabteilung von Visit Faroe Islands.

"Wir arbeiten systematisch daran, sicherzustellen, dass Reisende die richtigen Informationen erhalten, ob auf der Homepage, in Flyern, auf Schildern, in sozialen Medien, in der Werbung oder in Prospekten, welche u.a. in allen Leihwagen ausliegen. Der neue Sicherheits-Flyer ist ein Element dieser Arbeit", sagt er.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne



Anmeldedatum: 08.01.2007
Beiträge: 655
Wohnort: Hirstein

BeitragVerfasst am: 07.02.2019 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Die Geister, die ich rief...

Erst groß Werbung machen und alle Welt locken mit dem Versprechen, dass man die unberührte, raue Natur entdecken kann und wenn die Leute das dann tatsächlich machen feststellen, dass das keine so gute Idee war.

Bzw. haben die Färinger wohl nicht mit der Blödheit vieler Menschen gerechnet...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 1532
Wohnort: Bunde (Ostfriesland)

BeitragVerfasst am: 09.02.2019 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Was für ein Schwachsinn... Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein. Rolling Eyes

Erst die Färöer als den größten Freizeitpark der Welt vermarkten, wohlwissend, dass die Färöer genau das nicht sind, und dann gilt alles plötzlich nicht mehr und es wird alles reguliert und man muss sogar für Wanderungen bezahlen, was eigentlich Jedermannrecht ist. Da hat jemand ziemlich am Ziel vorbeigeschossen. Evil or Very Mad
_________________
Leben heißt, mehr Träume in seiner Seele zu haben, als die Realität zerstören kann.

Leef nu, niet later!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Matthias2



Anmeldedatum: 23.08.2005
Beiträge: 664
Wohnort: Leichlingen

BeitragVerfasst am: 10.02.2019 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Anne & Klaus: Volle Zustimmung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
u.k.



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 1464
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.02.2019 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin froh, dass ich die Färöer noch vor dem großen Touristenansturm besuchen konnte (ab Mitte der 1980er Jahre).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ran



Anmeldedatum: 14.05.2014
Beiträge: 155
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 10.02.2019 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hat es sich denn in den letzten Jahren so krass entwickelt?
Wir waren ja 2014 und 2015 dort, da hielt sich der Tourismus gefühlt in Grenzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne



Anmeldedatum: 08.01.2007
Beiträge: 655
Wohnort: Hirstein

BeitragVerfasst am: 10.02.2019 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

In der Nebensaison (März) sind nicht so viele da. Aber im Sommer (dieses Jahr) sind das schon recht viele. Ich habe gar nicht mal soo viele Touristen gesehen (habe mich aber auch von Hotspots wie Saksun ferngehalten). Aber ich habe die Spuren der Touristen gesehen. Viele häufig begangene Wege sind völlig zertrampelt und vermatscht. Es gibt Wege/Trampelpfade, wo vor 5 Jahren noch nichts zu sehen war. Mykinesholmur musste gesperrt werden, damit die Natur sich erholen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Touren und Unterkünfte Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de