www.faroe-islands.de
Das Forum für Freunde der Färöer-Inseln
Yggdrasil-DVD
Es ist Freitag, der 15. November 2019 14.47 Uhr     (87.30 % von 2019)

Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht Diskussionsforum Färöer
Der deutschsprachige Treffpunkt für Freunde der Färöer-Inseln
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ein paar Fragen rund um die Norröna

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Reisen und Verkehrsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael79



Anmeldedatum: 09.10.2019
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 13.10.2019 10:00    Titel: Ein paar Fragen rund um die Norröna Antworten mit Zitat

Servus,

wir (Familie mit 2 Kindern) fahren nächstes Jahr im August auf die Färöer, jetzt wollte ich vorher aber noch ein paar Details abklären:

1. Zum Boarding: Fährt der Fahrer alleine aufs Schiff und die Mitreisenden müssen vorher aussteigen oder nicht? Hab beide Varianten schon erlebt. Ist im Prinzip auch kein Problem, nur würde ich mich gern im Vorhinein entsprechend organisieren, vor allem, da meine Frau dann mit zwei kleinen Kindern erst mal allein aufs Schiff bzw. runter muss und man sich dann ja in dem ganzen Trubel auch wieder irgendwo finden muss...

2. Wir würden die Donnerstag-Fähre nehmen, sprich Ankunft Färöer um 22:30 Uhr. Wie lange muss man denn ungefähr rechnen, bis man den Hafen verlässt? Die Norröna fährt ja eine Stunde später auch schon wieder weiter, aber wie lange dauert das Entladen und gibt es vielleicht irgendwelche Pass- oder Zollkontrollen am Hafen? Ich frage deshalb, weil ich in der Unterkunft (in Tórshavn) die ungefähre Ankunftszeit angeben muss.

3. Verpflegung an Bord: Wie auf allen mir bekannten Fähren ist auch hier das Essen an Bord sehr teuer, weswegen wir uns auch ein wenig vor Abfahrt im Supermarkt eindecken werden. Aber gibt es denn an Bord auch abseits der teuren Restaurants Kleinigkeiten wie Sandwich oder Pommes für die Kinder zu erträglichen Preisen (etwa in einer Cafeteria o.Ä.)?

Vielen Dank schon Mal für Eure Hilfe!

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julian Thomsen



Anmeldedatum: 13.05.2018
Beiträge: 50
Wohnort: Kelheim

BeitragVerfasst am: 13.10.2019 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michael,

Ger versuche ich, deine Fragen zu beantworten.

1) In der Regel ist es tatsächlich so, dass nur der Fahrer auf die Fähre fahren darf. Ausnahmen werden aber so weit ich weiß bei körperlich Beeinträchtigen gemacht. Ich würde mir hier keine großen Sorgen machen - vereinbart am besten einen Treffpunkt auf der Fähre, z. B. bei der Rezeption am Kino. Der Trubel löst sich schnell auf, da die meisten Gäste gleich nach dem Boarding in ihre Zimmer bzw. zu ihren Liegeplätze gehen.

2) Da in Hirtshals die Autos bereits nach Island und Färöer getrennt geladen werden, geht's meistens schnell mit dem Entladen in Tórshavn, je nach Stellplatz im Autodeck. Rechne mit ca. 30 min, Passkontrollen sind mir in Tórshavn bisher nicht untergekommen, soll heißen nach Verlassen der Fähre ist man innerhalb von wenigen Minuten außerhalb des Fährterminals (es sei denn, man hat zolltechnisch zu erfassende Waren dabei, was für den einfachen Urlauber eher nicht der Fall sein sollte). Die Hotels kennen die Norröna Zeiten gut. Es sollte eigentlich reichen zu sagen, dass man mit der Norröna um 22:30 Uhr ankommt. Wenn es dann doch später werden sollte ist es auch kein Problem, da sicher weitere Touristen an Bord im gleichen Hotel einchecken werden und die Hotels dies auf dem Schirm haben sollten.

3) Es gibt Cafés mit Muffins und Sandwiches, die erschwinglich sind. Auch im Supermarkt sind die Nahrungsmittel (eher Süßes) bezahlbar.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael79



Anmeldedatum: 09.10.2019
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 13.10.2019 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Perfekt, ich danke Dir Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ran



Anmeldedatum: 14.05.2014
Beiträge: 162
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 13.10.2019 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben immer einen Reisewasserkocher dabei und können so Heißgetränke und Instantsuppen sowie kleinere Nudelgerichte zubereiten.
Vorher einen Bordrucksack für den Fahrer zu packen, bietet sich ebenfalls an. Dann kann sich die Person, die zu Fuß an Bord geht, auf die Kinder konzentrieren.
Im Sommer habe ich es schon erlebt, dass das Entladen in Tòrshavn länger als eine Stunde gedauert hat und wir standen auch längere Zeit (für färingische Verhätnisse Wink im Stau vor dem Campingplatz. Laughing
Aber wie bereits erwähnt, ist man auf die Fährzeiten getacktet, gefühlt halb Tòrshavn ist auf den Beinen, wenn die Noröna einläuft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Reisen und Verkehrsmittel Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de