www.faroe-islands.de
Das Forum für Freunde der Färöer-Inseln
Yggdrasil-DVD
Es ist Sonntag, der 15. Dezember 2019 4.16 Uhr     (95.40 % von 2019)

Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht Diskussionsforum Färöer
Der deutschsprachige Treffpunkt für Freunde der Färöer-Inseln
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Geschichte der Färöer

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Geschichte und Brauchtum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Erik



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 794
Wohnort: Sonderburg

BeitragVerfasst am: 16.11.2019 10:59    Titel: Geschichte der Färöer Antworten mit Zitat

Die Geschichte der Färöer ist ein Teil der Geschichte Skandinaviens. Häufig weist sie Parallelen zur Geschichte Islands auf, ist wie diese oft zunächst von Ereignissen in der Geschichte Norwegens und später in der Geschichte Dänemarks bestimmt.

Die ältesten Spuren menschlicher Besiedlungen stellen verkohlte Gerstenkörner aus Á Sondum dar, die 2013 entdeckt wurden. Sie stammen aus der Mitte des 4. bis zur Mitte des 6. Jahrhunderts, weitere stammen aus der Zeit zwischen dem späten 6. und dem späten 8. Jahrhundert. Dort fand sich auch ein Wikingerhaus aus dem 9. Jahrhundert.

Bis dahin glaubte man, die Inseln seien zu dieser Zeit unbewohnt gewesen. Um 625 wurde die Inselgruppe durch irische Mönche wiederentdeckt. Nach 800 fand die Landnahme durch die Wikinger statt, deren Nachfahren zum Teil die heutige Bevölkerung der Färöer bilden. Die Wikingerzeit auf den Färöern ist in der auf Island entstandenen Färingersaga und durch zahlreiche archäologische Funde rekonstruierbar.

999 wurden die Färöer christianisiert und 1035 ein Teil Norwegens. Mit der dänisch-norwegischen Personalunion wurden die Färöer faktisch ein Teil Dänemarks. Nach der Reformation 1538 verewigte sich die Vorherrschaft der dänischen Sprache. Das Macht- und Handelszentrum verlagerte sich von Bergen nach Kopenhagen. 1814 wurde Norwegen von Dänemark getrennt, und die Färöer verblieben bei Dänemark. 1821 bis 1948 waren die Färöer ein dänisches Amt.

Seit 1850 gilt die dänische Verfassung auf den Färöern, die somit Teil der konstitutionellen Monarchie sind. Das dänische Handelsmonopol wurde 1856 aufgehoben. Um diese Zeit entstand die neufäröische Schriftsprache. In der Folge entwickelten sich die Färöer von einer mittelalterlichen Agrargesellschaft zur modernen Fischereination. Der färöische Sprachenstreit sorgte für die Durchsetzung der bedrohten Landessprache als wichtigstes nationales Identitätsmerkmal.

Nach der britischen Besetzung der Färöer im Zweiten Weltkrieg 1940 wurde die Flagge der Färöer anerkannt, und die Färöer bildeten eine eigene provisorische Regierung. Nach dem Krieg erlangten sie 1948 eine weitgehende Autonomie mit dem Løgmaður als Regierungschef und dem alten Løgting als Parlament.

Google: Geschichte der Färöer - Wikipedia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Geschichte und Brauchtum Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de