www.faroe-islands.de
Das Forum für Freunde der Färöer-Inseln
Yggdrasil-DVD
Es ist Samstag, der 23. Juni 2018 19.34 Uhr     (47.61 % von 2018)

Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht Diskussionsforum Färöer
Der deutschsprachige Treffpunkt für Freunde der Färöer-Inseln
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Noch einmal: Der Bedingungssatz im Färöischen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Sprachtraining - málvenjing
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
d.w.



Anmeldedatum: 28.05.2006
Beiträge: 884
Wohnort: Witten an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 17.11.2006 14:27    Titel: Noch einmal: Der Bedingungssatz im Färöischen Antworten mit Zitat

Niels kemur útlúgvaður heim úr skúla:
Áh, sum tað er strævið. Tríggjir harðir tímar í enskum. Eg klári ikki meira.
Verð glaður fyri, at tú ikki er onglendur, sigur mamman, - so hevði tú verið noyddur at tosa enskt allan dagin!

Niels kommt erschöpft aus der Schule nach Hause.
„ Oh, wie anstrengend das ist. Drei harte Stunden in Englisch. Ich kann nicht mehr.“
„Sei froh, dass du kein Engländer bist“, sagt die Mutter, „dann müsstest du den ganzen Tag Englisch sprechen.“

So lautet die richtige Übersetzung hier, und n i c h t etwa: „.. dann wärest du genötigt g e w e s e n den ganzen Tag Englisch zu sprechen, bzw. „... dann hättest du den ganzen Tag Englisch sprechen m ü s s e n.“

Ganz anders liegt die Sache bei dem folgenden Satz:
Hevði Niels vitjað í Onglandi, so hevði hann verið noyddur at tosa enskt allan dagin.

Hier kann man übersetzen:
Würde Niels (jetzt) einen Besuch in England machen, dann müsste er den ganzen Tag Englisch sprechen.

Man kann aber auch übersetzen:
Hätte Niels (damals) einen Besuch in England gemacht, dann hätte er den ganzen Tag Englisch sprechen müssen.

Ob bei der Übersetzung ins Deutsche die Präsensform richtig ist oder die Perfektform, das hängt davon ab, in welchem Zusammenhang (Kontext) der Satz steht. Im Deutschen bleibt uns diese Überlegung erspart.

Alles klar?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arne



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 2239
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 17.11.2006 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

tað hevði verið nokkso klikkað, um tað ikki var ...

Es wäre schon ziemlich verrückt, wenn das nicht ... wäre

Richtig?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arne



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 2239
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 17.11.2006 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Auch interessant:

Niels kemur útlúgvaður heim úr skúla

Das würde ich spontan mit "ausgelaugt" übersetzen. Ist es nur ein Zufall, oder besteht da wirklich eine Verwandschaft?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 1512
Wohnort: Bunde (Ostfriesland)

BeitragVerfasst am: 17.11.2006 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Arne hat Folgendes geschrieben:
Auch interessant:

Niels kemur útlúgvaður heim úr skúla

Das würde ich spontan mit "ausgelaugt" übersetzen. Ist es nur ein Zufall, oder besteht da wirklich eine Verwandschaft?


Very Happy Genauso habe ich auch übersetzt. Ich würde schon sagen, dass die Wörter verwandt sind, zumal es einerseits die gleiche Bedeutung hat und andererseits auch auf dem ersten Blick "fast gleich" aussieht.

hevði = hätte?
_________________
Leben heißt, mehr Träume in seiner Seele zu haben, als die Realität zerstören kann.

Leef nu, niet later!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arne



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 2239
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 17.11.2006 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

Klaus hat Folgendes geschrieben:
hevði = hätte?


hevði ist der Imperfekt Singular (hatte, hattest, hatte) von hava (haben):

http://de.wiktionary.org/wiki/hava

Aber es dient auch als Konjunktiv, jau! Wink

Im Dänischen ist es analog havde (von have), was auch für den Konjunktiv verwendet wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 1512
Wohnort: Bunde (Ostfriesland)

BeitragVerfasst am: 17.11.2006 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Arne hat Folgendes geschrieben:


Aber es dient auch als Konjunktiv, jau! Wink

Im Dänischen ist es analog havde (von have), was auch für den Konjunktiv verwendet wird.


Takk fyri. Also im Dänischen sagt man auch havde und so, das wäre meine nächste Frage gewesen, weil das nämlich so im Schwedisch ist.

Kan die Konjunktivform im Färöischen eigentlich nur so kompliziert gebildet werden oder gibt es auch eine einfache Version,
wie z. B. im Schwedischen "Jag skulle kunna..." = "Jag kunde..."?
_________________
Leben heißt, mehr Träume in seiner Seele zu haben, als die Realität zerstören kann.

Leef nu, niet later!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d.w.



Anmeldedatum: 28.05.2006
Beiträge: 884
Wohnort: Witten an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 18.11.2006 02:11    Titel: Antworten mit Zitat

Arne hat Folgendes geschrieben:
Auch interessant:

Niels kemur útlúgvaður heim úr skúla

Das würde ich spontan mit "ausgelaugt" übersetzen. Ist es nur ein Zufall, oder besteht da wirklich eine Verwandschaft?


Die Übersetzung „augelaugt“ ist völlig richtig. Das deutsche „laugen“ und das färöische „lúgva“ sind sprachgeschichtlich verwandt. Beide sind verwandt mit dem altnordischen „lauga“ = waschen, baden. Im Deutschen hat sich die ursprüngliche Bedeutung erhalten, im Färöischen nur die übertragene „müde machen“. Das Färöische Wörterbuch erklärt „útlúgvaður“ mit sera móður. Ein Infinitiv„ lúgva út“ existiert im Färöischen nicht. Das Deutsche hat den Infinitiv „auslaugen“. Er bedeutet 1. (lösliche Bestandteile) aus etwas herauswaschen und 2. erschöpfen, ganz müde machen. Das Färöische kennt also nur (noch?) die zweite Bedeutung.

Bei dem färöischen Wort „lúgva“ muss man aufpassen. Es kann sowohl „müde machen“ als auch „lügen“ bedeuten. Man kann die beiden Verben an ihren unterschiedlichen Zeitformen erkennen:
„lúgva“ = müde machen: lúgva, lúgvar, lúgvaði, lúgvaðu, lúgvað (schwaches Verb)
„lúgva“ = lügen: lúgva, lygur, leyg, lugu, logið (starkes Verb)
Die altnordische Form von „lúgva / lügen“ ist „ljúga“.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arne



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 2239
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 18.11.2006 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

d.w. hat Folgendes geschrieben:
Das deutsche „laugen“ und das färöische „lúgva“ sind sprachgeschichtlich verwandt. Beide sind verwandt mit dem altnordischen „lauga“ = waschen, baden. Im Deutschen hat sich die ursprüngliche Bedeutung erhalten, im Färöischen nur die übertragene „müde machen“.


Daher kommt übrigens auch der leygardagur ("Waschtag" = Samstag, Sonnabend)

http://de.wiktionary.org/wiki/leygardagur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hen



Anmeldedatum: 20.08.2005
Beiträge: 56
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 22.11.2006 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

Klaus hat Folgendes geschrieben:
Arne hat Folgendes geschrieben:


Aber es dient auch als Konjunktiv, jau! Wink

Im Dänischen ist es analog havde (von have), was auch für den Konjunktiv verwendet wird.


Takk fyri. Also im Dänischen sagt man auch havde und so, das wäre meine nächste Frage gewesen, weil das nämlich so im Schwedisch ist.

Kan die Konjunktivform im Färöischen eigentlich nur so kompliziert gebildet werden oder gibt es auch eine einfache Version,
wie z. B. im Schwedischen "Jag skulle kunna..." = "Jag kunde..."?

da sagst du dann einfach eg kundi....
würde ich zumindest, korrigiert mich, bin ja eher der Sprecher als der Schreiber
_________________
eg vil elska eg vil liva...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 1512
Wohnort: Bunde (Ostfriesland)

BeitragVerfasst am: 22.11.2006 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Das habe ich mir fast gedacht, dass man nicht immer die lange "komplizierte" Form nimmt. Wink
_________________
Leben heißt, mehr Träume in seiner Seele zu haben, als die Realität zerstören kann.

Leef nu, niet later!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Sprachtraining - málvenjing Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de