www.faroe-islands.de
Das Forum für Freunde der Färöer-Inseln
Yggdrasil-DVD
Es ist Mittwoch, der 8. Dezember 2021 10.10 Uhr     (93.55 % von 2021)

Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht Diskussionsforum Färöer
Der deutschsprachige Treffpunkt für Freunde der Färöer-Inseln
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Loyniorð
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Sprachtraining - málvenjing
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Arne



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 2239
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 12.01.2008 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

d.w. hat Folgendes geschrieben:
In den sechziger Jahren hat doch tatsächlich ein Jógvan við Ánna ein Wörterbuch mit dem Titel „Føroysk málspilla og málrøkt: óføroysk-føroysk orðabók“ (Färöische Sprachverderbnis und Sprachpflege: unfäröisch-färöisches Wörterbuch) veröffentlicht. Schaut man hinein, stellt man fest, dass es ganz einfach ein dänisch-färöisches Wörterbuch ist. Seitdem wissen wir, was „unfäröisch“ ist. Eben alles, was dänisch ist.


Ja, das erlebe ich auch noch heute so. Färöischer Sprachpurismus ist oft einfach nur ein Antidanismus. So als wenn die Dänen anfangen würden, alle deutschen Lehnwörter aus ihrem Sprachschatz zu entfernen.

Dennoch ist es interessant, wie man analog zum Isländischen es versucht, das Färöische als Nationalsprache zu entwickeln auf Grundlage des Altwestnordischen.

Je mehr ich Färöisch kann, desto mehr verstehe ich altnordische Texte.

Zitat:
Als Deutscher kann man ja bei dem Wort „unfäröisch“ so richtig ins Sinnieren kommen. Unfäröisch – undeutsch !!?? Wo ist da der Unterschied? „Wider den undeutschen Geist!“ Und vom undeutschen Geist kann man schnell auf die „entartete“ Kunst kommen usw., usw. Ist „unfäröisch“ auch so ein bisschen „entartet“?


Problematisches Thema. Ich sage mal so: Gäbe es den deutschen Missbrauch dieser Dinge nicht, würde man auch bei uns unvoreingenommener darüber reden können. Es ist ein Unterschied, ob eine Nation glaubt, an ihrem Wesen müsse die Welt genesen, oder ob man sich im kompletten Gegenteil in der Abwehr eines Kulturimperialismus befindet und der Verteidigung der eigenen kleinen Nation mit ihren unersetzlichen Eigenheiten.

Es gibt einfach Dinge, die sind serføroyskt, also speziell färöisch, etwas was es nur dort gibt. Dadurch, dass es nur ein paar Dinge sind, und auch nur ein paar Träger dieser Kultur, ist das Ganze wesentlich verwundbarer. Umso mehr verständlich, dass die Färinger so sehr an ihrer Tradition festhalten. Nehmen wir nur den Kettentanz mit den Balladen. Ich kriege die Gänsehaut nicht weg, wenn ich Ormurin langi höre. Gerade dieses Lied und seine Entstehungsgeschichte...

Unfäröisch - óføroyskt ist für mich einfach das Gegenwort zu serføroyskt, also alles, was nicht dem färöischen Brauchtum zuzuordnen ist. Daher kann man es auch ganz banal und unverdächtig verstehen. Auf die Sprache bezogen sind dies alle Wörter, die als Fremdwörter empfunden werden. Übertrieben wird es freilich, wenn man anfangen will, selbst Lehnwörter zu eliminieren. Da fallen einem dann wirklich die Nazis ein, die aus der Nase einen Gesichtserker machen wollten. Aber: Das war wohl selbst den meisten Nazis zu doof, und das will schon was heißen. Very Happy

Zitat:
Zurück vom Sinnieren. Ein Wörterbuch aller „unfäröischen“ Wörter in der färöischen Alltagssprache – als inoffizielle Ergänzung zum offiziellen einsprachigen färöischen Wörterbuch - wäre eine wirklich praktische Hilfe. Frage nur, wer soll das machen und wer soll das finanzieren?


Ich könnte damit anfangen, alle Begriffe zu sammeln, die im Dänisch-Färöischen Wörterbuch als miteinander verwandte Wörter ins Auge fallen und besonders diejenigen, die im Dänisch-Wörterbuch als deutschstämmig benannt werden.

Zitat:
Aber wie steht es mit der Finanzierung?


Wenn man es nicht druckt, sondern nur als PDF-Datei ins Internet stellt, fallen keinerlei Material- und Vertriebskosten an. Es gibt spezielle Shop-Systeme, wo man pro Download dennoch einen Obolus erheben kann und so den Aufwand der Autoren entschädigt (wenn das nötig und gewollt ist).

Wenn man das auf eine reine Wortliste beschränkt, sollte sich der Aufwand in Grenzen halten. Großartig wäre natürlich dennoch eine Etymologie, sodass das Ganze auch im Regal eines Färingers Sinn macht, quasi als "Fremdwörterbuch".

Genau: Ein färöisches Fremdwörterbuch mit Etymologie und daher umfangreichen Verweisen auf deutsche und dänische Entsprechungen ohne direkt ein färöisch-deutsches oder färöisch-dänisches Wörterbuch zu sein. Nicht zu vergessen die alten und neuen Anglizismen.

Ich denke aber, dass wir Deutschen, die Färöisch können und Dänisch (oder Schwedisch), eine solche Liste erstellen können, wo es anfangs nur vier Spalten gibt: Färöisch - Dänisch - Deutsch/International - Bemerkungen

Wenn man das gleich als Excel-Tabelle anlegt, kann man es hin und her mailen und jeweils aktuell halten. Ist das Ding dann richtig umfassend, kann man es ja den entsprechenden Gelehrten zeigen.

Ob die dann daraus ein Buch machen wollen, ist dann nicht mehr unser Problem, solange sie nicht mit Hinweisen geizen, wo Fehler sind und Ergänzungen machen. Lass es doch am Anfang rund 2000 Vokabeln sein.

Zitat:
Du hast Recht, Arne, das Buch von Kurt Braumüller ist wirklich das Beste zu dem Thema, das heute auf Deutsch vorliegt. Allerdings muss ich schon sagen, die Arbeit mit dem Buch setzt voraus, dass der Leser mit der philologischen und linguistischen Fachterminologie einigermaßen vertraut ist. Und da stoße ich doch gelegentlich schon einmal an meine Grenzen.


Geht mir genauso, aber ich lese es jetzt von Anfang bis Ende durch (soll man auch, da es ein Lehrbuch ist) und freue mich darauf, so mein abgebrochenes Skandinavistik-Studium auf diese Art heimlich fortzusetzen. Natürlich muss ich mir auch Begriffe rausschreiben. So redet man halt an der Uni. Frag mich nicht warum, aber zu irgendwas muss so ein Studium ja gut sein, und sei es nur, um am Ende Lehrer für das Studienfach zu werden. Laughing

Zitat:
Im vergangenen Sommer erschien auf den Färöern von meinem guten Freund André Niclasen, Gymnasiallehrer für Deutsch und Russisch am Gymnasium „í Hoydølum“ und am Lehrerseminar in Tórshavn, inzwischen offiziell im Ruhestand, ein Buch mit dem Titel: „Føroya mál á manna munni – móðurmál og málrøkt“ (Die Sprache der Färöer im Mund der Menschen – Muttersprache und Sprachpflege). [...]


Ich fragte mich ohnehin schon, ob das Buch gut ist. Nun weiß ich es. Vielen Dank für die Kurzbesprechung.

Meine Einkaufsliste sieht nunmehr so aus:

  • Mín fyrsta reyða orðabók (Das ist ein Schulbuch für die erste Klasse Englisch mit Glossar Färöisch-Englisch, Englisch-Färöisch und 2.600 Stichwörtern. Ich verspreche mir davon optimale neuzeitige Definitionen über den teils altertümlichen Wortschatz von Lockwood hinaus)
  • Árni Dahl o.fl.: Mállæra (Soll die Grammatik sein, schreibt Prof. Braunmüller, und da er ansonsten alles richtig schreibt, glaube ich ihm das ungesehen.)
  • Jóhan Hendrik W. Poulsen: Mál í mæti (die gesammelten Artikel aus der Feder des färöischen Sprachpapstes)
  • André Niclasen: Føroya Mál á manna munni


Zitat:
Dies ist übrigens mein 500. Beitrag in diesem Forum.


Skál Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d.w.



Anmeldedatum: 28.05.2006
Beiträge: 885
Wohnort: Witten an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 12.01.2008 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Dito, Arne !!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Sprachtraining - málvenjing Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de