www.faroe-islands.de
Das Forum für Freunde der Färöer-Inseln
Von
Es ist Mittwoch, der 26. Juni 2019 11.43 Uhr     (48.35 % von 2019)

Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht Diskussionsforum Färöer
Der deutschsprachige Treffpunkt für Freunde der Färöer-Inseln
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

National Geographic Magazin, November 1930

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Geschichte und Brauchtum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 09.07.2009 17:13    Titel: National Geographic Magazin, November 1930 Antworten mit Zitat

Ich habe kürzlich über "Eurobuch" das National Geographic Magazin von November 1930 bekommen. Darin ein 43 Seiten Artikel von Leo Hansen:"Viking Life in the Storm-Cursed Faeroes", eindrucksvoll geschrieben und bebildert.
Jens-Kjeld Jensen hat diesen Beitrag eingescannt und als pdf auf seine ohnehin sehenswerte Webseite gesetzt, und zwar unter "Articles".
Hier ist auch ein direkter Link.
_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d.w.



Anmeldedatum: 28.05.2006
Beiträge: 884
Wohnort: Witten an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 09.07.2009 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Der Däne Leo Hansen hat einen der ersten Filme über die Färöer gedreht. Ich habe ihn auf irgendeiner Videokassette, konnte ihn aber jetzt auf die Schnelle nicht finden.
Der Film muss in den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts entstanden sein. Eine Jahresangabe enthält der Film nicht. Ich kann auch nicht feststellen, ob Leo Hansen den Film auf derselben Färöerreise gedreht hat, auf der er die Fotos für seinen Bericht im "National Geographic Magazine" fotografiert hat. Denkbar ist das.
Der Film ist jedenfalls mindestens so sehenswert wie Hansens Fotos.
_________________
Bundin er billeysur maður. (Aktualisierte Fassung eines altbekannten färöischen Sprichworts, gehört im September 2014 von einem Färinger)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 10.07.2009 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

d.w. hat Folgendes geschrieben:
Der Däne Leo Hansen hat einen der ersten Filme über die Färöer gedreht. Ich habe ihn auf irgendeiner Videokassette, konnte ihn aber jetzt auf die Schnelle nicht finden.

Schön von Dir zu hören! Ob es diesen Video-Film wohl irgendwo auf CD gibt...?

Leo Hansen hat sich nach den Informationen, die ich bisher habe "zwei Sommer" lang auf den Färöern aufgehalten; d.h. alle seine dokumentarischen Arbeiten in Wort, Bild und Film müßten aus dieser selben Zeit stammen. Hansen selbst schreibt ja in dem Artikel von den schwierigen Filmaufnahmen z.B. auf Stóra Dimun.

Ich war auf Leo Hansen gekommen durch den Hinweis von u.k. im Forum-Thema "Føroyafilminum hjá Nordenskjöld 1929" und hatte in Hansen's Artikel die Beschreibung und Fotos für "Gefährlicher Vogelfang" gefunden.
Das Foto "Johan Hentze fyglar lomvier på Skúvoy i 1929" im Buch "Lundefangst" von Jens-Kjeld Jensen zeigt deutlich denselben Felsvorsprung mit Lummen-Nistplätzen auf Skúvoy wie das Foto von Leo Hansen.
Die Fotos in "Lundefangst" stammen aus einem privaten Skúvoyer Fotoalbum und sollen (nach mündlicher Überlieferung?) von einem Kameramann von Nordenskjöld gemacht worden sein. Bei diesem Fotoalbum handelt es sich offensichtlich um das vererbte Album von Johan Hentze, das er mir selbst vor ziemlich genau 25 Jahren gezeigt hatte. (Ich gäbe vieles darum, wenn ich dies Album einscannen könnte...)
Ich versuche einmal herauszufinden, ob dieser Lummen-Felsvorsprung sozusagen der damalige Vorführfelsen für Dokumentarfilmer auf Skúvoy gewesen war, der Nordenskjöld und Hansen nacheinander gezeigt wurde oder ob die beiden dort womöglich gemeinsam gewesen sind.
_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
u.k.



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 1468
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.07.2009 09:32    Titel: Leo HANSEN (Dokumentarfilmer, Fotograf) Antworten mit Zitat

Der Dokumentarfilm von Leo HANSEN wurde vor ein paar Jahren auf einem Mitgliedertreffen des Deutsch-Färöischen Freundeskreises, ich glaube es war in der JH Worpswede, in einer leider schlechten Kopie (Aufnahme aus dem färöischen Fernsehen) gezeigt. Viele Themen aus dem Film kommen auch in dem Artikel in NATIONAL GEOGRAPHIC MAGAZINE vor.
In Deutschland wurde der Film Anfang der 30er Jahre mehrmals auf einer großen Skandinavien-Veranstaltung aufgeführt. In dem Band zu der Tagung wird auf einer Seite ausführlich auf den Dokumentarfilm eingegangen:

WASCHNITIUS, Viktor: Die Färöer
in: PETERSEN, Carl (Hrsg.): Deutschland und der Norden. Umrisse/Reden/Vorträge. Ein Gedenkbuch. Breslau 1931, S. 383-394
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 21.07.2009 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

(Beitrag wurde gelöscht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
u.k.



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 1468
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25.07.2009 09:04    Titel: Der Link zum Artikel funktioniert (wieder ?) Antworten mit Zitat

Direkter Link zum Artikel von Leo HANSEN in:

NATIONAL GEOGRAPHIC MAGAZIN November 1930

siehe Beitrag von George vom 9.7.09

PS.: Ich kopiere nach Möglichkeit alles aus dem Internet sofort, weil ich nicht weiß, wie lange es einsehbar ist. Diesen Artikel habe ich allerdings auch in meiner Bibliothek in Berlin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 25.07.2009 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Hinweis, - ist doch gut, wenn man immer alles mal ausprobiert. Smile
Der Link ist von der Webseite genommen, also nicht mehr sichtbar.

Der Artikel in der Novemberausgabe der National Geographic von 1930 ist der einzige, den dieses renommierte Magazin jemals über die Färöer brachte. Der Fotograf, Filmer und Autor Leo Hansen ist auch bekannt über seine Mitarbeit an etlichen arktischen Projekten, u.a. als Fotograf und Ornithologe auf Knud Rasmussens 5. Thule Expedition.
Es mag also für den ein oder anderen durchaus interessant sein, das Originalheft zu erstehen, - über www.eurobuch.com sind etliche Exemplare günstig zu bekommen, einschließlich der Versandkosten aus den USA zwischen €12-15.

Sollte zufällig ein Teilnehmer mit Tschechischkenntnissen mitlesen, auf http://www.hint.cz/parc/parc1.htm findet sich der Hinweis auf eine Rezension, die mir nicht zugänglich ist.
_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
u.k.



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 1468
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25.07.2009 11:10    Titel: ...war nicht der einzige Artikel, Antworten mit Zitat

den NATIONAL GEOGRAPHIC MAGAZINE bisher über die Färöer brachte.

Siehe:

NATIONAL GEOGRAPHIC vol. 138 1970 (Septemberheft), 410-442:

Ernle BRADFORD/Adam WOOLFITT:
Denmark's Faeroes, isles of maybe

mit einem der bekanntesten Fotos vom färöischen Grindwalfang (von Adam WOOLFITT), das häufig nachgedruckt wurde (SZ Magazin, Auswahlbücher von N.G. usw.).

Hinweise auf den Artikel und das Foto habe ich hier übrigens schon mehrmals gegeben.


Zuletzt bearbeitet von u.k. am 25.07.2009 15:17, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 25.07.2009 13:31    Titel: Re: ...war nicht der einzige Artikel, Antworten mit Zitat

u.k. hat Folgendes geschrieben:
Den Hinweis habe ich hier übrigens schon mehrmals gegeben.

Ja, am 17.11.2007, kurz vor meiner Zeit... Wink
Das lernt zweierlei: Die Suchfunktion im Forum nutzen, Und: den Behauptungen, die man im Internet findet nicht zu trauen. Sorry Uwe.
Damit mir das nicht nochmal passiert, habe ich mir das 1970er Magazin gerade besorgt, für €2,50 hier in Hannover...
_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 23.08.2009 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Der Download befindet sich wieder auf Jens-Kjeld's Webseite, authorisiert über die Familie des verstorbenen Leo Hansen.
_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 03.09.2009 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Der o.a. NGM-Artikel von Leo Hansen (1930) gehört als einzigartige Dokumentation zur Kultur der Färöer und zu einigen färöischen Familiengeschichten.
Wir sind deshalb der Meinung, daß es einen legalen allgemeinen Zugang zu diesem ansonsten längst vergriffenen Beitrag geben muß.
Das NGM, in Gestalt seiner Foto-Verkaufsabteilung, ist ganz anderer Meinung.

Dieses bemerkenswerte Verhalten kann keinesfalls unseren Respekt vor diesem ehrwürdigen Magazin beeinträchtigen, und man legt letztendlich auch für die Zukunft Wert auf eine freundliche Verbindung.

Wie berichtet, hat sich zwar über die Familie Hansen eine Authorisierung ergeben, - es ist aber noch unklar, wieweit diese trägt.

Die US-Botschaft hat nun die gültige amerikanische Rechtsgrundlage übermittelt: http://www.copyright.gov/title17/92chap3.html
Ich kann sie zwar lesen, aber ich bin kein Jurist.

Es wäre wirklich sehr hilfreich, wenn sich hier jemand fände, der/die das fachlich versteht, oder der/die jemanden kennt...
_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Geschichte und Brauchtum Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de