www.faroe-islands.de
Das Forum für Freunde der Färöer-Inseln
Banner
Es ist Samstag, der 20. Oktober 2018 8.59 Uhr     (80.10 % von 2018)

Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht Diskussionsforum Färöer
Der deutschsprachige Treffpunkt für Freunde der Färöer-Inseln
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Umweltschutz auf den Färöer

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Natur / Landschaft / Tierwelt
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lupiro



Anmeldedatum: 21.12.2016
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 24.12.2016 00:19    Titel: Umweltschutz auf den Färöer Antworten mit Zitat

Wie sieht es mit dem Umweltschutz auf den Färöer aus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne



Anmeldedatum: 08.01.2007
Beiträge: 601
Wohnort: Hirstein

BeitragVerfasst am: 24.12.2016 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Was meinst du damit?

Die Färinger wollen das erste Land der Welt werden, das seine Energie vollständig aus regenerativen Quellen deckt (Wind, Wasser, Gezeiten).

Ansonsten sieht es aus meiner Sicht bisher noch nicht so prall aus. Mülltrennung ist noch relativ rudimentär, so mancher Färinger hat das schon beschämt zugegeben. Der meiste Müll wird verbrannt, Recycling gibt es so gut wie gar nicht (was hier aber vermutlich auch einfach nicht wirtschaftlich wäre und über den Sinn von z.B. Altglas nach Dänemark schippern kann man ja auch diskutieren).

Natürlich gibt es auf den Färöern, wie bei uns auch, auch Müllassis, d.h. Leute, die ihren Müll (wie das früher üblich war) über die Klippen ins Meer kippen oder ihn einfach irgendwo liegen lassen (v.a. Patronenhülsen). Und dann ist da natürlich noch der ganze angeschwemmte Müll vom Rest der Menschheit, den das Meer so bringt.

Einzelne Färinger sind da allerdings sehr engagiert, gehen auch mal den angeschwemmten Müll aufsammeln und heben alles auf, was ihnen auf einer Wanderung begegnet.

Insgesamt würde ich aber trotzdem sagen: Ausbaufähig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lupiro



Anmeldedatum: 21.12.2016
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 25.12.2016 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Anne hat Folgendes geschrieben:
Die Färinger wollen das erste Land der Welt werden, das seine Energie vollständig aus regenerativen Quellen deckt (Wind, Wasser, Gezeiten).

Das hat aber eher etwas mit strategischer Unabhängigkeit zu tun. Sonst hätte man einfach ein Kabel rüber nach Island verlegt und sich entsprechend an den Kosten beteiligt.

Anne hat Folgendes geschrieben:
Ansonsten sieht es aus meiner Sicht bisher noch nicht so prall aus. Mülltrennung ist noch relativ rudimentär, so mancher Färinger hat das schon beschämt zugegeben. Der meiste Müll wird verbrannt, Recycling gibt es so gut wie gar nicht [...]

Genau das meinte ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne



Anmeldedatum: 08.01.2007
Beiträge: 601
Wohnort: Hirstein

BeitragVerfasst am: 26.12.2016 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Kläranlagen gibt es meines Wissens auch nur eine einzige.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MaR



Anmeldedatum: 09.12.2013
Beiträge: 37
Wohnort: 35423 Lich

BeitragVerfasst am: 12.01.2017 10:21    Titel: Abwasser Antworten mit Zitat

Als ich im Sommer das Aquarium in Agir besuchte, folgte ich der blauen Wasserleitung, die wohl das Aquarium mit Frischwasser versorgt, bis ans Ufer.
Dort bemerkte ich ein größeres Metallrohr, dass ebenfalls ins Meer führte.
Ca. 50m weiter draußen war ein halbkreisförmiger Schwall von ausströmendem Wasser zu sehen. Auf diesem Halbkreis schwammen ein Dutzend Möwen und pickten sich Unverdautes aus dem aufschwallenden Wasser.
Auch sonst habe ich bei meinen Spaziergängen mit der Fliegenrute an Stränden und Ufern immer wieder mal stinkende Einleitungen gefunden. Diese scheinen aber, nach meinem Eindruck, noch problemlos verkraftet zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lupiro



Anmeldedatum: 21.12.2016
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 12.01.2017 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

Solange sich die Ausscheidungen im Rahmen halten, kann das die Natur ja gut verarbeiten Wink
Ich dachte mehr an Plastikmüll, Batterien oder auslaufende Motorenöle. Das kann die Natur (fast) nicht verarbeiten...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne



Anmeldedatum: 08.01.2007
Beiträge: 601
Wohnort: Hirstein

BeitragVerfasst am: 13.01.2017 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, aber was so alles über das normale Abwasser mitgeht ist ja auch nicht ohne. Das sind ja nicht nur Ausscheidungen, sondern auch Spülmittel, Shampoo- und Duschgel-Rückstände, generell Reinigungsmittel und mit Sicherheit werden dort auch Farben und Lacke und ähnliche Späße auf diese Weise entsorgt. Ist bei uns ja auch nicht anders, nur haben wir da wenigstens noch 'ne Kläranlage dazwischen. Bei Unfällen, bei denen Öl und Benzin ausläuft und in die Kanalisation gelangt, kommt das auch ungefiltert im Meer an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Natur / Landschaft / Tierwelt Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de