www.faroe-islands.de
Das Forum für Freunde der Färöer-Inseln
Von
Es ist Dienstag, der 20. August 2019 0.40 Uhr     (63.29 % von 2019)

Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht Diskussionsforum Färöer
Der deutschsprachige Treffpunkt für Freunde der Färöer-Inseln
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Grindwalfang
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Aktuelle Ereignisse
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Iduna



Anmeldedatum: 19.08.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 13.09.2006 20:33    Titel: Grindwalfang Antworten mit Zitat

Grindwalfang in Torshavn. Konnte das live miterleben.
Musste zwar 2 Stunden warten und es waren nicht besonders viele Wale aber es hat sich gelohnt! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arne



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 2239
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 14.09.2006 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Wahnsinn, ja. Ich habe nur "Grindaboð" auf www.portal.fo gelesen und dass die Schule östlich vor Nólsoy sei. Also die Wahrscheinlichkeit war da, dass die Wale nach Tórshavn getrieben werden würden.

Hier gibt es Fotos

http://www.nordlysid.fo/publish.dps?E=1&S=1&Article=5872

Ein Leser dort korrigiert, dass es sich um 176 Stück handelte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arne



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 2239
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 14.09.2006 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist übrigens ganz interessant. Auf www.torshavn.fo findet man den Verteilerschlüssel.

An Land stehen 886 Leute auf der "Grindalisti". Es wird dazu gesagt, dass neue Leute nicht aufgenommen werden. Nach welchen Kriterien man auf diese Liste kommt weiß ich nicht. Nur ein ganz bekannter Name fiel mir auf, und das ist der alte Bildhauer Janus Kamban. Aber ich glaube nicht, dass er auf der Liste steht, weil er berühmt ist. Vielleicht hat es eher was mit seinem Alter und seiner Invalidität zu tun?

Und dann gibt es drei Bootslisten (alle mit Schiffsregisternummern, Bootsführern und Mannschaftszahl):

1. Boote aus Tórshavn: 1107 Teile
2. Boote aus Nólsoy: 49 Teile
3. Boote aus anderen Orten: 71 Teile

Diese jeder von der Mannschaft bekommt einen Teil, und das Boot selber noch mal einen Teil. Drei Schiffe stehen auch auf der Liste, die als jeweils 3 Boote zählen, also einen dreifachen Bootsteil bekommen. Das sind die Küstenwachschiffe Brimil und Tjaldrið und der Schoner Norðlýsið.

Das macht zusammen mit den Teilen an Land 2113 Teile. Wohlgemerkt ist dies die Liste nur für die Grindbucht Sandagerði in Tórshavn, also diesen Bezirk.

Hier steht: http://www.portal.fo/mitt.php?greinar=&les_grein=32478

Zitat:
Tað vóru 176 hval sum løgdu beinini í Sandagerði seinnapartin í gjár. Tilsamans 1591 skinn, upplýsir Tórshavnar kommuna fyri portal.fo.

Hesi skinn vóru býtt upp í 2124 drápspartar, 0,58 skinn í part sigur kommunan og ikki 0,8 skinn, sum áður upplýst


Übersetzt:

Zitat:
Es waren 176 Wale, die gestern nachmittag in Sandagerði getötet wurden. Zusammen 1591 skinn, sagt die Kommune Tórshavn gegenüber portal.fo.

Diese skinn wurden unter 2124 Tötungsanteilen aufgeteilt, je 0,58 skinn und nicht 0,8 skinn, wie früher gemeldet


Mal abgesehen davon, dass hier plötzlich 11 Teile mehr auftauchen, ergibt 1591 / 2124 bei mir etwa 0,75.

Andererseits erscheint mir die durschnittliche Skinnatal von ca 9 pro Wal zwar hoch aber nicht unrealistisch...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
u.k.



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 1477
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14.09.2006 16:26    Titel: Sandagerði, 6. September 2003 Antworten mit Zitat

Genauso habe ich es am 6. September 2003 (dem Tag, an dem die Färöische Fußballnationalmannschaft in Glasgow gegen Schottland 1 : 3 verlor) an derselben Stelle erlebt. Das Wetter war allerdings etwas besser. Wenn ich mich in die Liste eingetragen hätte, hätte ich auch ein Stück Grindwalfleisch bekommen (das zur Frage nach Janus KAMBAN). Ein paar Tage später erschien über diesen Grindwalfang in einer englischen Boulevardzeitung (DAILY MAIL) ein böser Artikel eines Journalisten, der wohl (zum wiederholten Male) auf Einladung des Färöischen Fremdenverkehrsverbandes auf den Inseln weilte. In einem früheren Artkel hatte er noch scheinheilig beklagt, dass es ihm nicht möglich gewesen war, eine Grindwaljagd zu beobachten. Es soll ja Touristen geben, die sofort nach Ankunft auf den Färöern bei der Touristeninformation nachfragen, wann und wo sie einen Grindwalfang erleben könnten. Dafür musste ich allerdings zehn Mal auf die Färöer reisen und ich hätte es wohl auch nicht mitbekommen, wenn mich nicht jemand am Hafen in Tórshavn darauf aufmerksam gemacht hätte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Matthias2



Anmeldedatum: 23.08.2005
Beiträge: 669
Wohnort: Leichlingen

BeitragVerfasst am: 14.09.2006 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Könntet ihr vielleicht kurz erklären, was es einerseits mit dem hier gebraucht Begriff "Teile", andererseits mit dem "skinn", was wohl sowas wie ein Maß ist, auf sich hat? Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arne



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 2239
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 14.09.2006 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Also der Grind (die gefangene Grindwalschule) wird unter den Anteilseignern eines bestimmten Fangbezirks aufgeteilt. Ich glaube, Sandagerði (das ist der alte Pfarrhof am Strand beim Landeskrankenhaus) ist die einzige zugelassene Bucht für Tórshavn und Umgebung.

Die Teile (partar) sind gleich groß, und wie groß sie sind, entscheidet natürlich die Menge an gewonnenem Grindwalfleisch und Speck (tvøst og spik).

1 Skinn sind 38 kg tvøst + 34 kg spik = 72 kg tvøst + spik.

http://de.wikipedia.org/wiki/Skinn

Mit anderen Worten, wenn gestern der Antel 0,58 skinn betrug, so sind das ca. 42 kg Fleisch und Speck als partur. Ich stelle mir gerade den alten Janus Kamban vor, wie heute jemand bei ihm geklopft hat und mal eben 42 Kilo Grind vorbei gebracht hat. Die Kühltruhe dürfte voll sein. Very Happy

Der letzte Grind in Tórshavn war übrigens am 9. Oktober 2004 mit 2.115,00 skinn. Das bedeutet also, dass die Leute fast zwei Jahre auf Nachschub warten mussten, denn wenn der Grind woanders angelandet wird, verteilt man das Fleisch und den Speck natürlich im dortigen Bezirk.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
u.k.



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 1477
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14.09.2006 17:38    Titel: "Der alte Janus Kamban" Antworten mit Zitat

Wer sagt denn, dass es sich bei dem Janus KAMBAN, der sich einen Batzen Grindwalfleisch vom letzten Fang in Sandagerði abholen darf, um den bekannten (siehe Wiki-Artikel) Bildhauer handelt? Den Namen gibt´s mehrfach auf den Färöern. Ein Ingi Højsted steht übrigens auch auf der Liste.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arne



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 2239
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 14.09.2006 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

So viele Janus Kambans gibbet ja wohl nicht in Tórshavn, oder? Übrigens vermute ich, dass einer der Grindabátsmenn ein recht bekannter Musiker ist Wink (auch wenn ein Depp in der deutschen Wikipedia meinte, den löschen zu müssen, weil er ihn nicht kennt).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
u.k.



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 1477
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14.09.2006 19:44    Titel: "Ein recht bekannter Bluesmusiker" Antworten mit Zitat

Gemeint ist Uni Reinert DEBESS (geb. 24. Nov. 1979 in Tórshavn), u.a. Bluesmusiker. Gewinner Prix Føroyar 2005 mit der Gruppe GoGoBlues. Den färöischen Artikel gibt es noch in der Wikipedia. Nur der Link zum deutschen führt seit einiger Zeit ins Leere. :-(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arne



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 2239
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 14.09.2006 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Üch würde ja keinen neuen Wikipedia-Account mobben, der meint, dass Uni Reinert Debess vielleicht doch als Prix-2005-Gewinner sehr wohl relevant ist ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arne



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 2239
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 15.09.2006 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

Diese Fernsehbilder dürften extremen Seltenheitswert haben:

http://media.internet.fo/dv060914.wmv

(Nachrichten von gestern, der Grindwalfang wird ab Minute 13 gezeigt).

Dieses dunkle Stöhnen im Hintergrund -- ist das der Grind?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
u.k.



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 1477
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15.09.2006 19:20    Titel: Die Frage kann ich leider nicht beantworten, ... Antworten mit Zitat

... da in der StaBi Berlin an den Monitoren der Ton abgestellt ist. Diese Bilder, die so selten übrigens nicht sind, sollte man außerhalb der Färöer besser nicht zeigen, da sie die Vorurteile gegen die Färinger bestätigen. Es ist wohl auch unnötig, dass Kinder auf den getöteten Tieren herumturnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arne



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 2239
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 15.09.2006 20:52    Titel: Re: Die Frage kann ich leider nicht beantworten, ... Antworten mit Zitat

u.k. hat Folgendes geschrieben:
... da in der StaBi Berlin an den Monitoren der Ton abgestellt ist. Diese Bilder, die so selten übrigens nicht sind, sollte man außerhalb der Färöer besser nicht zeigen, da sie die Vorurteile gegen die Färinger bestätigen. Es ist wohl auch unnötig, dass Kinder auf den getöteten Tieren herumturnen.


...deswegen sollte man den Text dazu hören. Es wird von einer durchschnittlichen Sterbedauer von 2 Sekunden beim Tier gesprochen.

Übrigens wird in der Abmoderation noch erzählt, dass ein Anteilseigner aus Nólsoy zur Verteilungsstelle kommen wollte, er aber seitdem vermisst wurde.

Seine Leiche wurde gestern im Nolsøfjord gefunden, das Boot ist weiter verschwunden.

Zur Seltenheit der Bilder: Ich meine authentische Filmaufnahmen wie diese, die dann auch noch weltweit - wie jetzt - im Internet liegen. Dass man das nicht bekannt machen sollte, erzählst du besser der Nachrichtenredaktion vom SvF, doch ich meine, dass genau diese Bilder das sind, was ich unbedingt erwarte, um das Thema überhaupt noch nachzuvollziehen. Es ist auffallend, dass auf www.portal.fo dieses Jahr sehr freimütig über jedes "grindadráp" berichtet wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
u.k.



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 1477
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.09.2006 08:59    Titel: Freimütige Berichterstattung Antworten mit Zitat

Als ich 1985 auf den Färöern war, wurden noch Postkarten mit Fotos vom Grindwalfang verkauft. Etwa zu dieser Zeit begann die Anti-Grindwalfangkampagne verschiedener Tierschutzorganisationen. Bei meinem nächsten Besuch 1987 waren die Postkarten verschwunden, Hinweise auf laufende Grindwalfänge wurden irgendwann nicht mehr im Radio gegeben und fast jeder Tourist, der danach aussah, wurde neugierig gefragt, ob er von Greenpeace wäre. Anscheinend ist man seit ein paar Jahren auf den Färöern der Meinung, dass die Proteste verschiedener Organisationen gegen diesen "Nationalsport" den Färöern nichts anhaben können. Das könnte ein großer Irrtum sein. Als ich an gleicher Stelle vor drei Jahren (nur) das Ende eines Grindwalfanges beobachten konnte, waren mindestens zwei Kamerateams anwesend. Die Bilder sind in der Welt bekannt. Da werden sich einige Organisationen sicherlich freuen, dass neues Anschauungsmaterial von SvF geliefert wird. Aber wahrscheinlich rechnet die färöische Radio- und Fernsehanstalt nicht damit, dass ihre Nachrichtensendungen auch im Ausland verfolgt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Matthias



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 115
Wohnort: Thüringen

BeitragVerfasst am: 16.09.2006 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn schon aktuell keine Postkarten, so doch Telefonkarten (ich hatte, glaube ich, mal Links auf gescannte Falfang-Karten gepostet).

Matthias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Aktuelle Ereignisse Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
Seite 1 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de