www.faroe-islands.de
Das Forum für Freunde der Färöer-Inseln
Von
Es ist Samstag, der 15. Dezember 2018 1.35 Uhr     (95.37 % von 2018)

Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht Diskussionsforum Färöer
Der deutschsprachige Treffpunkt für Freunde der Färöer-Inseln
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ein Bild der PRINCIPIA ?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Geschichte und Brauchtum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 18.06.2008 11:03    Titel: Ein Bild der PRINCIPIA ? Antworten mit Zitat

Über das Dampfschiff PRINCIPIA, das 1895 vor Søltuvík gesunken ist, finden sich in etlichen Unterlagen Angaben:
http://www.photoship.co.uk/Disaster%20Chest/567.pdf
DICTIONARY OF DISASTERS AT SEA DURING THE AGE OF STEAM
http://www.bklyn-genealogy-info.com/ImmNat/1887.BDU.Shipping.html
18 January 1893 Steamer Principia ARRIVED IN Leith
http://www.nationalarchives.gov.uk/accessions/1995/95returns/95ac183.htm
Arrow Shipping Co vs Tyne Improvement Commissioners: legal judgement 1894 (DX743)
http://query.nytimes.com/mem/archive-free/pdf?_r=2&res=9A06EFD9113AE533A25753C1A9649D94649ED7CF&oref=slogin&oref=slogin
Der Artikel über den Untergang
http://query.nytimes.com/mem/archive-free/pdf?res=9D05E5D61F31E633A25751C1A9659C94669FD7CF
Am 11.3.1887 war auf P. schon einmal Feuer ausgebrochen, als sie in Boston im Dock lag.

Aus diesen Angaben ergibt sich folgendes Bild:
Die PRINCIPIA wurde 1881 von Palmer’s Co., Newcastle gebaut, einer der großen britischen Seeschiffswerften. Sie gehörte der Arrow Shipping Company, wurde vorwiegend im England-Amerikageschäft eingesetzt, als Frachter mit gelegentlichen Passagieren.
Das Frachtgeschäft wurde betrieben vom Englandbüro Dent&Company in Newcastle-on Tyne und vom Amerikabüro Simpson, Spence and Young in New York.
Die PRINCIPIA war ca. 96,31 m lang, 11,89 breit und ging 7,92 tief und war mit 2.749 Registertonnen gelistet (kein Massen- sondern Raummaß: eine Registertonne entspricht 100 Kubikfuß, d. h. 2,8316 m³ umbauten Innenraums).
Die PRINCIPIA wurde mit einer 300 PS Dampfmaschinen-Anlage vom Compound-Typ angetrieben, ein damals durchaus modernes System. Gleichzeitig war sie aber auch ein Dreimast-Segler, und zwar Barkentine-geriggt; d.h. der vorderste Mast trug Rahsegel, die beiden anderen Gaffelsegel.

Ich habe leider noch kein Bild der PRINCIPIA gefunden, auf der Saga-Map von Sandoy (http://www.visit-faroeislands.com/ew/media/Files/pdf.files/saga-map_GB.pdf) ist der Untergang der PRINCIPIA an der Stóraboða-Klippe (hier Stóriboða geschrieben) vor Søltuvík illustriert. Dem Zeichner lag entweder ein Bild vor oder er hat jedenfalls den Schiffstyp korrekt getroffen.

Versichert war sie für $75.000.
Besatzung: 28 Mann. Plus 1 Passagier auf dieser letzten Fahrt.
Eine Besatzungsliste habe ich noch nicht; außer dem Deutschen ANDERS gehörte jedenfalls auch ein Däne zur Crew.

Capt. Richard B. Stannard aus Newcastle war 38 Jahre alt und verheiratet.
Der 2. Offizier, George Stannard war sein Neffe.
Thomas M. Stewart machte seine allererste Fahrt als Chef-Ingenieur. Der eigentliche Chef-Ingenieur mit Namen Bell, hatte Heiratsurlaub.
Capt. Stannard hatte vier Jahre zuvor das Dampfschiff CRYSTAL auf See verloren, allerdings konnte die gesamte Crew nach 2 Tagen in den Booten gerettet werden.
Ein Schwesterschiff der PRINCIPIA, die MADURA, war auf der Fahrt von Hamburg nach Port Royal nur eine Woche vor dem PRINCIPIA-Unglück auf See gesunken. Ihre Besatzung wurde gerettet.
Am 11.3.1887 war auf der PRINCIPIA schon einmal Feuer ausgebrochen, als sie in Boston im Dock lag.
Ob dies eine besondere Pechsträhne bedeutet oder die allgemeinen Gefahren der damaligen Seefahrt widerspiegelt, kann ich nicht beurteilen. Allerdings finden sich in den damaligen nationalen Verlustlisten i.d.T. unglaublich viele verloren gegangene Schiffe.
_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d.w.



Anmeldedatum: 28.05.2006
Beiträge: 884
Wohnort: Witten an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 18.06.2008 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Langsam entwickelt sich das Unternehmen "Principia" zu einem großangelegten Fortschungsprojekt.
Nebenbei: Da kann man sehen, was heutzutage alles vom heimischen Arbeitszimmer aus mit dem Internet möglich ist.
Irgendwann wird einer von uns noch eine Monographie über den Untergang der "Principia" schreiben müssen.
Einen ganz großen Dank an George, den Initiator und die treibende Kraft bei diesem Unternehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
u.k.



Anmeldedatum: 16.08.2005
Beiträge: 1451
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18.06.2008 18:05    Titel: Die Mannschaft der PRINCIPIA Antworten mit Zitat

Aus: "WRECK AND LOSS OF TWENTY-EIGHT LIVES" in THE TIMES, London, Dec 10., 1895, pg. 9:

R. B. STANNARD, master, Newcastle;
(George STANNARD, second officer (the Captain´s nephew); aus anderen Zeitungen ergänzt, siehe bereits im ersten Beitrag)
J. S. GODDARD, chief officer, Leith;
R. EDMISTON, second officer;
John FALCONER, third officer,
D. M´GREGOR, carpenter,
N. NIELSEN, steward;
W. LEE, messroom steward;
- the following A.B.´s:
H. WESSMAN;
N. KENNEY;
R. KIRKPATRICK;
M. MORRIN;
C. TROOP;
A. MORRISON and
P. JAMIESON;
S. M. STUART, first engineer, Banff (Ersatz, s.o.);
D. SHAW, second engineer, Dundee;
T. PENMAN, third engineer, Sunderland;
J. WILL, fourth engineer, Dundee;
T. COATES, donkeyman;
- and the following firemen:
T. NOBLE;
J. MURRAY;
J. CRUICKSHANKS;
W. OGILVIE;
J. ARUNDEL;
G. C. WEIR; and
J. M´KENZIE.

In addition to the crew of 28 Harry JACKSON, a draughtsman, of Dundee, was on board as a passenger. He was on his way to Chicago to fill an important post.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 18.06.2008 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

d.w. hat Folgendes geschrieben:
Irgendwann wird einer von uns noch eine Monographie über den Untergang der "Principia" schreiben müssen.

Wir werden sehen, was am Ende hinten rauskommt.
Ich will Dir aber mal ein praktisches Zwischenergebnis nennen: Es gibt - neben einigen anderen - z.B. den Kontakt aus dem Forum mit dem Königsbauern zu diesem Thema, samt seiner persönlichen Einladung zum Austausch.
Ich habe ihm mit Dank geantwortet, daß es durchaus Forumsteilnehmer gibt, die diese Einladung in absehbarer Zeit mit Freude wahrnehmen könnten. (Mich selbst hält unser Schiffbau wohl noch 2 Jahre hier in Atem.)
Wir müßten mal überlegen, wer in nächster Zeit .... Very Happy

Bewertungen wie "treibende Kraft" sind mir - wiewohl freundlich gemeint - angesichts der immer wieder umwerfenden Präsentationen von u.k. und anderen grundlegenden Beiträgen, einschließlich Deiner eigenen, wirklich etwas unangenehm.
_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klaus



Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 1518
Wohnort: Bunde (Ostfriesland)

BeitragVerfasst am: 19.06.2008 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schließe mich Detlef an, ich finde es beeindruckend, mit was für einem Elan ihr euch ans Internet setzt und Dinge raussucht, die längst in Vergessenheit geraten sind und niemandem mehr Interessiert haben. Die Ergebnisse, die ihr bisher schon rausgefunden habt, sind bemerkenswert. Auf jeden Fall sollte jemand diese Dinge zusammentragen und, wenn schon kein Buch, dann einen Text für den Tjaldur über den Hergang der früheren Ereignisse und eine Zusammenfassung der gesammelten Daten schreiben. Wo alles schon im Forum beisammen steht, ist das ja keine Schwierigkeit mehr.

Dennoch, wir sollten versuchen, das jetzt nicht noch in mehrere Themen aufzusplitten, sondern alles bei einem Thema belassen und dort sammeln. Sonst gehen später Teile davon im Themendschungel unter.
_________________
Leben heißt, mehr Träume in seiner Seele zu haben, als die Realität zerstören kann.

Leef nu, niet later!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 01.07.2008 10:19    Titel: "Virtual tour of Søltuvík, where Principia sank" Antworten mit Zitat

Jóannes Patursson hat mir den Hinweis auf die "Virtual tour of Søltuvík, where Principia sank" gegeben:
http://www.faeroerne.dk/panorama/soltuvik.php
Der geneigte Betrachter mag sich vorzustellen versuchen, wie die gewaltigen Gerölltrümmer so hoch über den Strand gekommen sein mögen.
_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UL



Anmeldedatum: 05.05.2008
Beiträge: 66
Wohnort: Perchtoldsdorf

BeitragVerfasst am: 15.08.2008 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

In der virtuellen Tour vermisse ich die gekreuzten Anker, die ich vor ein paar Wochen in Søltuvík photographiert habe:

Handelt es sich hierbei um die Anker der Principia?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d.w.



Anmeldedatum: 28.05.2006
Beiträge: 884
Wohnort: Witten an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 15.08.2008 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

UL, ich habe mir Dein Foto und den Panoramablick genau angeschaut und verglichen. Der Standort des Panoramafotografen bzw. -filmers ist ein gutes Stück von Deinem entfernt, weiter entfernt von der kleinen Bucht links im Bild. Vom Standort des Panoramafotografen aus sind die Anker gar nicht zu erkennen - falls er damals schon dort gelegen hat, als die Panoramaschau gefilmt wurde.
Ich habe mir vorgenommen, auf meiner Herbstreise zu den Färöern auch die "Wallfahrt" nach Söltuvík zu machen. wenn das Wetter es zulässt. Gut zu wissen, dass dort zwei Anker liegen. Ob einer davon oder gar beide die Anker der "Principia" sind, weiß ich nicht.
George hat in seinem Beitrag vom 16.12.07 zum Thema "Ein schiffbrüchiger Deutscher in Kirkjuböur" eine Mitteilung wiedergegeben, die er vom Königsbauern Jóannes Patursson in Kirkjuböur erhalten hat. Darin steht u.a.: "Divers have visited Principia ... Items have been lifted from the ship, ..."
Die Frage ist, ob die Taucher bei ihren Tauchgängen auch ein oder zwei Anker mit nach oben geholt haben.
Wenn das so ist, dann hat UL gewiss mindestens einen Anker der "Principia" fotografiert.
Es könnte allerdings auch so sein, dass man an dieser Stelle einfach zwei ganz andere Anker hingelegt hat - kreuzförmig, zum Gedenken an den Untergang der "Principia".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 16.08.2008 06:59    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, aus den (wenigen) Informationen des Tauchvereins ging nicht hervor, daß Bergungen mit schwerem Gerät stattgefunden hätten, was dies aber auch nicht ausschließt. Ich habe deshalb mit dem Foto bei Knud nachgefragt.
Vom Typ her würden diese Stock- oder Admiralitätsanker zu einem Schiff wie PRINCIPIA passen, - die Größe ist auf dem Foto allerdings schwer zu schätzen; rein gefühlsmäßig würde ich sie für einen fast 100 m langen Dreimaster für zu klein halten.
_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 17.08.2008 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

UL hat Folgendes geschrieben:
Handelt es sich hierbei um die Anker der Principia?

Die Antwort ist: Ja!

Aus dem Schreiben von Knud Bjørk, dem Taucher, der das Wrack gefunden hatte:
Zitat:
Since I found the wreck of Principia in 1971, it was my dream that some of the 5 anchors should be placed inSøltuvík together with a memorial board.
Now my dreams have almost comed true. we have raised two anchors and they are renovated and placed in Søltuvík, and the memorial board is on its way. My next plan is, to place something, maybe the propeller, in Kirkjubø.

Ich habe das genaue Datum nicht abgefragt, aber diese Bergung erst ist dieses Jahr erfolgt.
_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UL



Anmeldedatum: 05.05.2008
Beiträge: 66
Wohnort: Perchtoldsdorf

BeitragVerfasst am: 17.08.2008 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

d.w. und George, ein herzliches Dankeschön für die Recherchen!

George hat Folgendes geschrieben:
die Größe ist auf dem Foto allerdings schwer zu schätzen

Von den gekreuzten Ankern habe ich noch ein Bild aufgenommen, das im Hintergrund Kühe zeigt und somit einen Größenvergleich wenigstens näherungsweise zulässt:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 18.08.2008 06:12    Titel: Antworten mit Zitat

Danke! Aber bist Du sicher, daß das Kühe sind? Ich habe nämlich mal einen Tag lang nach original färöischem bullshit gesucht für ein wirklich authentisches Bævurhylki Smile (http://forum.faroe-islands.de/phpBB2/viewtopic.php?t=872)

Der Mensch sieht, was er weiß (oder glaubt...)! Jetzt, wo ich weiß, daß die Anker zu einem großen Dreimaster gehören, kommen mir die Kälber geradezu klein vor... Da es sich um eine uns auch in Norddeutschland geläufige, eingeführte Rindersorte handelt, würde aber auch der "gefühlsmäßige" Größeneindruck jetzt wohl eher zutreffend sein.

Mir ist es übrigens bisher nicht gelungen, eine authentische Abbildung der PRINCIPIA zu bekommen. Es finden sich genügend ähnliche Schiffe aus der Zeit, aber eben nicht genau dieses. Auch ein Versuch, in einem Archiv in Newcastle fündig zu werden, ist erfolglos geblieben.
Ich habe nun erfahren, daß auch die Färinger keine Abbildung der PRINCIPIA haben, - und die wäre sicherlich hochwillkommen. Es wäre also eine wirklich lohnende Aufgabe, wenn jemand andere Ideen und Lust dazu hätte!
_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George



Anmeldedatum: 16.12.2007
Beiträge: 1188
Wohnort: Deutschland, Nähe Hannover

BeitragVerfasst am: 20.08.2008 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich gebe die Auskunft von dem Britischen Seefahrtsmuseum z.K.:
Zitat:
Principia (1881)
(...)Unfortunately, the National Maritime Museum does not hold any relevant photographs.
The sisterships Darien and Principia were built by Palmers' Shipbuilding & Iron Co Ltd at Jarrow (Yard Nos 442 and 448). There are some constructional plans attached to the relevant first entry Lloyd's Survey Reports in our archive (numbered NWC 15457 and NWC 15731), including a longitudinal section which shows the hull shape, positions of the masts and funnels, turtle back forecastle, etc. Let me know if you wish to receive order forms for photocopies of the plans. (...)
Kind regards

_________________
"es ischt beweglich rund um die färörer herrrum"

"Bundin er bátleysur maður"
"Bound is a man who has no boat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d.w.



Anmeldedatum: 28.05.2006
Beiträge: 884
Wohnort: Witten an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 30.10.2008 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

UL hat Folgendes geschrieben:
In der virtuellen Tour vermisse ich die gekreuzten Anker, die ich vor ein paar Wochen in Søltuvík photographiert habe.


Ich habe Anfang Oktober selber dort nachgeschaut. Vom Standpunkt desjenigen, der den Rundblick gefilmt hat, kann man die Anker nicht sehen, denn er stand beim Filmen weiter unten in Strandnähe. Man sieht in dem Panorama am oberen Bildrand ein Törchen. In der Nähe des Platzes, wo die Anker liegen, geht ein Fußweg den Abhang zum Strand hinunter. Nach wenigen Metern kommt man zu diesem Törchen. Es steht dort, wo das Weideland zum Strand hin abbricht, denn dort ist das Weideland durch einen Zaun vom Strand abgetrennt. Der Liegeplatz der Anker befindet sich oberhalb des kleinen Hanges, den man rechts von dem Törchen sieht. Und es gibt dort in Strandnähe kein anderes Törchen.
Dass derjenige, der das Panorama gefilmt hat, gerade diesen Standort wählte, ist nicht verwunderlich. In der Nähe des Liegeplatzes der Anker ist das Ende des Fahrweges, der von Sandur kommt, zu einem Parkplatz erweitert. Auch vom Parkplatz bis zum Törchen sind es also nur wenige Meter.
_________________
Bundin er billeysur maður. (Aktualisierte Fassung eines altbekannten färöischen Sprichworts, gehört im September 2014 von einem Färinger)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d.w.



Anmeldedatum: 28.05.2006
Beiträge: 884
Wohnort: Witten an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 31.10.2008 00:13    Titel: Antworten mit Zitat



Zwei Anker der PRINCIPIA an der Bucht von Söltuvík



Blick nach Norden. Rechts ein Teil des Parkplatzes am Ende des Fahrwegs.
Hinter dem Stein links oben im Bild geht der Fußweg zu dem Törchen hinunter.



Ich bin südwestlich um die Bucht herumgelaufen. Dort hat man einen erhöhten Standort. Man sieht deutlich, wie der Weg in die Bucht mit Schären "gepflastert" ist.



Ein Blick vom selben Standort in die Bucht hinein. Der Liegplatz der Anker
befindet sich rechts, etwas außerhalb des Bildes.



Vom gleichen Standort etwas mehr nach Nordwest gesehen. Ganz links die Schäre Stóriboði, die der PRINCIPIA zum Verhängnis wurde.
_________________
Bundin er billeysur maður. (Aktualisierte Fassung eines altbekannten färöischen Sprichworts, gehört im September 2014 von einem Färinger)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Färöer Foren-Übersicht -> Geschichte und Brauchtum Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB2.de